1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Nettetal: Kulturkreis legt neues Jahresprogramm vor

Nettetal : Kulturkreis legt neues Jahresprogramm vor

Sechs hochwertige Konzerte sind vorgesehen. Dabei sind neue Standorte geplant.

Das Jahresprogramm des Kulturkreises der Wirtschaft in Nettetal (KdW) für das Jahr 2020 ist fertig. Mit heißer Nadel gestrickt, denn diesmal war es gar nicht so einfach, die abwechslungsreiche Konzertauswahl gewohnt hochwertig fortzusetzen. So muss zum Beispiel wegen der Sanierung der Werner-Jaeger-Halle das traditionsreiche Neujahrskonzert nach 24 Jahren erstmalig ausfallen. Dennoch kann der KdW auch für 2020 wieder ein halbes Dutzend hochwertigster Musikevents vorweisen, die teilweise auch auf neuen Bühnen in Nettetal stattfinden werden.

Dabei beschränken sich die neuen Spielorte nur auf die erste Jahreshälfte. Ende März gastiert mit dem Berliner „Kaiser Quartett“ ein international renommierter Ausnahme-Act erstmalig im großen Saal der „Tenne“ des Krickenbeck Schlosses.

Ebenfalls neu im KdW-Programm ist die geplante Freiluft-Doppelveranstaltung am 12. und 14. Juni im malerischen Innenhof der Burg Bocholt anlässlich des 50. Geburtstages der Stadt Nettetal. Hier wird es am Freitagabend eine Musical-Show mit der „Peter-Wölke-Band“ geben, gefolgt von einem Klassik-Konzert am Sonntag mit dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau.

In der zweiten Jahreshälfte halten die Organisatoren an den bisherigen Veranstaltungsorten fest. Mitte August erwecken die „Gipsy Vagabonds“ im Hinsbecker Zirkuszelt die unzähligen Welthits der legendären „Gipsy Kings“ zu neuem Leben.

Auch das Konzert in der evangelischen Hofkirche Kaldenkirchen mit Felix Reuter und seinem Programm „Der verflixte Beethoven“ Ende September  verspricht ein außergewöhnliche Highlight zu werden.

Äußerst beliebt und ein Pflichttermin für die Party-Gemeinde aus nah und fern ist die Soul- und Tanzparty „Hautnah auf Burg Bocholt“ im November, diesmal mit der internationalen Formation „Spirit of Soul“. Die Adventsveranstaltungen in den vier Nettetaler Altersheimen runden das vielfältige KdW-Konzertprogramm 2020 ab.

Als im März 1993 der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal von engagierten Unternehmern und Bürgern der Seenstadt ins Leben gerufen wurde, hätten wohl nur die größten Optimisten dem neuen Förderverein eine derartige Erfolgsgeschichte zugetraut. Seit seiner Gründung vor fast 27 Jahren hat sich der Zusammenschluss der heimischen Wirtschaft zu einer festen Größe in Nettetal entwickelt mit mehr als 200 Konzerten und Musikevents verschiedenster Ausrichtung und Größe. Dabei wird stets auf höchste Qualität, optimalen Unterhaltungswert und besondere Locations geachtet.

Derzeit zählt der Kulturkreis der Wirtschaft 32 Mitglieder aus Industrie, Handel, Selbstständigen und Freiberuflern in Nettetal. Durch Spenden und Mitgliedsbeiträge tragen diese Mitglieder erheblich dazu bei, die kulturelle Attraktivität und Lebensqualität Nettetals zu steigern, das musikalische Angebot aktiv mit zu gestalten und nicht nur heimischen Musikfreunden ein stets anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm zu bieten. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Der Kulturkreis wünscht Ihnen viel Spaß bei der Lektüre unseres neuen Programm-Flyers und natürlich bei unseren Konzerten. Red