1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Künstlergruppe Sirius: Bild-Geschenk für den Spender

Künstlergruppe Sirius: Bild-Geschenk für den Spender

Eine Künstlergruppe der Lebenshilfe wird von der Krombacher Brauerei unterstützt.

Lobberich. Mit zaghaften Pinselstrichen fing es an, mit einer Auszeichnung hört es lange noch nicht auf: Die Künstlergruppe Sirius bekam in der Wohnstätte der Lebenshilfe an der Eremitenstraße eine Spende von 2500 Euro von der Krombacher Brauerei. Und die Menschen mit geistiger Behinderung bedankten sich auf ihre Weise: Sie schenkten dem Spender ein Bild.

„So etwas habe ich echt noch nicht erlebt“, staunte Wolfgang Huwe von der Brauerei aus dem Siegerland. Die Künstler hatten ihm aus Freude über die Spende ein Werk aus ihrem Afrika-Zyklus überreicht, das schon in Ausstellungen zu sehen war.

Für Barbara Hilgers eine selbstverständliche Geste: „Man muss sich doch bedanken“, meint die Künstlerin. So eine Spende empfinde man „als Auszeichnung“. Wie die anderen Menschen mit geistiger Behinderung aus der Gruppe ist sie gern kreativ: „Das macht Spaß, und wir sind natürlich ein bisschen stolz.“

Seit drei Jahren erst gibt es die Künstlergruppe auf Initiative und unter Anleitung des Künstlerpaars Brigitte Minten-Rathner und Salvatore Minten aus Lobberich. Aus dem Experiment wurde eine erfreuliche Zusammenarbeit. Zuletzt stellte Sirius gar im Bundestag aus.

„Sich in der Kunst ausleben zu können, das fördert nicht nur Fähigkeiten und Selbstwertgefühl, manche würden am liebsten beruflich als Künstler arbeiten“, sagte Anja Nowacki, Leiterin der Lebenshilfe-Wohnstätten. Demnächst sei ein Projekt mit der Lebenshilfe in Rees geplant.

Laut Minten ist durch die Spende die „Weiterarbeit mit der Gruppe wie auch der Materialkauf erst mal gesichert“. Und der Brauerei, die jedes Jahr soziale Projekte in Deutschland fördert, bleibt eine außergewöhnliche Erinnerung an die Aktion in Lobberich. Huwe: „Für das Bild werden wir bei uns einen schönen Platz finden.“ jbh