1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Karte für ehrenamtliche Helfer

Karte für ehrenamtliche Helfer

Vergünstigungen unterschiedlicher Art gibt es nun für sieben Ehrenamtler. Töchter der Stadt, Sportvereine und zwei Apotheken machen mit.

Lobberich. Die Arbeit von Ehrenamtlern ist kostenlos, aber nicht umsonst. Sie stellen dem Allgemeinwohl ihre Zeit und Kraft zur Verfügung und sind ein gutes Beispiel für eine lebendige Gemeinschaft. Fünf Frauen und zwei Männern hat die Stadt für ihre Tätigkeit die Ehrenamtskarte verliehen.

„Es geht darum, ehrenamtliches Engagement zu ehren, nicht zu bezahlen. Wir wollen die erreichen, die kontinuierlich und intensiv im Dienst am Mitmenschen tätig sind“, sagt Bügermeister Christian Wagner.

Ursula Höfert führt Spaziergänge und Spielnachmittage im Pflegeheim Curanum durch. In der Breyeller Lambertus-Schule betreut sie die Handarbeits-AG, gibt Mathe- und Deutsch-Nachhilfe und bringt sich als Lese-Patin ein.

Marianne Stammel leitet im Curanum die Gruppe der ehrenamtlichen Tätigkeiten, führt Rollstuhlfahrten durch und besucht Senioren. „Seit zwölf Jahren sind sie dort kontinuierlich für den Nächsten da“, lobte Bürgermeister Christian Wagner.

Die Arbeit der katholischen Kirchengemeinde Kaldenkirchen bereichert Annemarie Stolzenberg mit Hausbesuchen, in der Frauengemeinschaft, bei Wortgottesdiensten im Pflegeheim sowie Andachten.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Nettetal zeichnete die Verdienste von Annemarie Boesen schon längst aus: Sie übernimmt Geburtstagsbesuche, Bring- und Holdienste sowie die Seniorenbetreuung für den Generationentreff. Zudem begleitet sie Tagesfahrten und hilft bei den DRK-Blutspendeterminen.

Überrascht wurde Margret Tüffers: Sie wusste als einzige nichts von der Verleihung. Das „Gesicht des Sports“ ist seit fast 30 Jahren im Vorstand des Turnvereins Lobberich, war schon als Zwölfjährige Gruppenhelferin.

Rainer Lutz ist seit zehn Jahren der Vorsitzende der Sportfreunde Leuth und seit 2007 Vize im Stadtsportverband. Das Engagement von Manfred Wintzen in der Evangelischen Kirchengemeinde Kaldenkirchen gilt für viele Bereiche: Bei Chroniken, als Finanzkirchmeister, Vorsitzender des Kirchenchors und Öffentlichkeitsreferent.