1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

„Karibische Nacht“ in Kaldenkirchen

„Karibische Nacht“ in Kaldenkirchen

Los geht es am Freitag um 17 Uhr in der Fußgängerzone.

Kaldenkirchen. Nach der gelungenen Premiere 2012 gibt es eine Fortsetzung: Morgen beginnt um 17 Uhr eine „Karibische Nacht“ in der Fußgängerzone. Nicht nur das Wetter soll heiß werden, sondern auch das Programm, so die Werbegemeinschaft „Kaldenkirchen aktiv“.

Eigentlich war nicht daran gedacht, die erfolgreiche Veranstaltung auch in diesem Jahr anzubieten. Doch nachdem es immer wieder Anfragen gegeben hatte, entschied man sich kurzfristig um. So kam es, dass die Gaststätte „Noa“ am Kirchendreieck nicht geöffnet ist.

Denn die Urlaubspläne für das Personal konnten nicht mehr geändert werden — vier Wochen Vorlauf waren zu wenig. Claudia Willers, Vorsitzende von „Kaldenkirchen aktiv“, sagte am Mittwoch zur WZ: „Wir haben uns in der Tat relativ spontan dazu entschieden, die ,Karibische Nacht’ doch zu veranstalten .“

Samba-Schönheiten der Gruppe „Fruta Exotica“ werden durch Kaldenkirchens Innenstadt tanzen. Versprochen werden jamaikanische Musik, eiskalte Cocktails sowie karibische Spezialitäten aus Pfanne und Topf. Für Musik sorgen die Gruppe „Por que no“ und DJ Jack. Dazu kleine Sandbuchten, Liegestühle und Bambushütten — es soll sich anfühlen wie in der Karibik.

Zudem ist „Late-Night-Shopping“ angesagt: Bis 22 Uhr haben die Einzelhändler ihre Türen geöffnet. Nach Ladenschluss soll es weitergehen — vor allem im Bürgerhaus, wo eine „After-Show-Party“ stattfinden soll.

Wie 2012 gibt es gegen Spenden Hawai-Blumenketten. Der Erlös ist für den Förderverein der Behindertenhilfe „Maria Helferin“ des Deutschen Ordens am Schwanenhaus.