1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Hilfe für türkische Erdbebenopfer

Hilfe für türkische Erdbebenopfer

Human Plus sendet Güter in den Osten des Landes.

Nettetal. Die Nettetaler Hilfsorganisation Human Plus hat 70 Tonnen Hilfsgüter auf den Weg in die türkische Stadt Van im Osten des Landes geschickt. Zur Direkthilfe für die Erdbebenopfer gehören Decken, Textilien, Matratzen, Nahrungs- und Reinigungsmittel.

„Für diese Aktion konnten wir tolle Partner gewinnen, die uns sehr helfen“, sagt Anestis Ioannidis. Der Human Plus-Chef arbeitet mit der Union europäisch-türkischer Demokraten (UETD) und dem Verein unabhängiger Industrieller und Unternehmer (MÜSIAD) zusammen, die in Van ansässig sind. Mit Hilfe des türkischen Generalkonsuls in Köln, Mustafa Kemal Basa, wickelt das Logistikunternehmen UPS den Transport ab. Bei der Übergabe und dem Verteilen der Hilfsgüter ist die türkische Hilfsorganisation „Halbmond“ mit dabei.

„Bedanken möchte ich mich bei allen Helfern. Auch in Zukunft brauchen wir ihre Unterstützung“, sagt Ioannidis. Denn wenn die vier Lkw in Van angekommen sind, warten neue Aufgaben auf Human Plus: Libyen und Somalia dürfen neue Hilfe aus Deutschland erwarten.

Insgesamt hat die Organisation in diesem Jahr bereits 490 Tonnen Hilfsgüter in die Welt geschickt und damit Opfern von sozialen, wirtschaftlichen und kriegerischen Missständen Hilfe geleistet. 20 Ehrenamtler stehen hinter Human Plus. kr