1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Kaldenkirchen: Grundschüler "verpetzt" Mutter bei der Polizei

Kaldenkirchen : Grundschüler "verpetzt" Mutter bei der Polizei

Nettetal-Kaldenkirchen. Ein Grundschüler hat seine Mutter bei der Polizei "verpetzt". Der freundliche Polizeibeamte drückte aber noch mal ein Auge zu, verwarnte aber die Mutter.

Wie so oft kümmerte sich ein Bezirkswachtmeister am Donnerstagmorgen um die Schulwegsicherung an einer Grundschule in Kaldenkirchen. Als der Beamte am Zaun der Schule vorbei ging sprach ihn ein Grundschüler an: "Heute Morgen hat mich meine Mama mit dem Auto zur Schule gefahren. Ich hatte überhaupt keine Zeit mich anzuschnallen! Das Kennzeichen vom Auto meiner Mama lautet: ..."

Dann lief der Junge ohne eine Antwort abzuwarten weg und ließ einen verdutzten Polizeibeamten zurück.

Entzückt über soviel Rechtssinn empfahl der Polizist seinen Kollegen in der Personalabteilung, doch in der Grundschule schon auf Nachwuchssuche zu gehen, und gab dann noch eine Verwarnung an die Mutter des Schülers in einer Pressemitteilung raus, die wir hier wortwörtlich wiedergeben möchten: "Die Mama sei hiermit vorgewarnt, zukünftig darauf zu achten, dass ihr aufgeweckter Sohn ordnungsgemäß gesichert im Auto mitfährt."