1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Nettetaler Krankenhaus: Experten informieren zum Thema Darmkrebs

Nettetaler Krankenhaus : Experten informieren zum Thema Darmkrebs

Am 2. März steht im Krankenhaus Nettetal alles im Zeichen der Darmkrebsvorsorge.

Nettetal. Experten des Nettetaler Krankenhauses informieren am Mittwoch, 2. März, über die Vorsorge und Früherkennung von Darmkrebs sowie über individuell abgestimmte Behandlungen. Bereits zum 15. Mal steht der März in Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge. Ausgerufen haben ihn die Felix-Burda-Stiftung und die Stiftung Lebens-Blicke: „Darmkrebs ist vermeidbar — fast immer!“

Im Nettetaler Krankenhaus beginnt am Mittwoch um 18 Uhr eine Vortragsreihe der Ärzte Michael Pauw, Priv.-Doz. Michael Blum und Jochen Post. Die Leiter des Nettetaler Darmkrebszentrums erläutern, wie wichtig ein individuell auf den Patienten abgestimmter Behandlungsweg ist und worauf es in der Nachsorge ankommt. Grundlage dafür ist die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit. Den Vortrag halten sie unter dem Titel „Experten bündeln ihr Wissen“.

Vor sechs Jahren schlossen sich zu diesem Zweck im Nettetaler Krankenhaus mehrere Fachabteilungen und Kooperationspartner zum Darmkrebszentrum Nettetal zusammen. Die umfangreich und technisch hochmodern ausgestattete Endoskopieabteilung des Krankenhauses bildet die Basis. Seither haben sich mehr als 250 Darmkrebspatienten dem Team des Zentrums anvertraut. In ihrer wöchentlichen Sitzung legen Gastroenterologen, Chirurgen, Radiologen, Chemo- und Strahlentherapeuten, Pathologen und Hausärzte gemeinsam für jeden Patienten die geeignete Therapie fest. 284 Mal hat die sogenannte Tumorkonferenz bereits getagt.

Damit die Behandlungsqualität messbar und nachvollziehbar ist, hat sich das Nettetaler Zentrum dem Westdeutschen Darmzentrum angeschlossen. Es stellt sich regelmäßig dem Vergleich mit 89 weiteren Kliniken.

Der Expertenvortrag findet in den Seminarräumen des Krankenhauses in Lobberich, Sassenfelder Kirchweg 1, im Untergeschoss statt. lp