1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Erstes Ja-Wort auf Krickenbeck

Erstes Ja-Wort auf Krickenbeck

Stadt und Schlossverwaltung arbeiten für Ambiente-Hochzeiten zusammen.

Hinsbeck. „Lieber doch keine Tischdecke?“ Standesbeamtin Wilma Clemens und Esther Gönül, Event- und Veranstaltungsleiterin Schloss Krickenbeck, schauen kritisch in den herrschaftlichen Biedermeiersaal. Schließlich soll alles stimmen, wenn gleich die erste Ambiente- Hochzeit stattfindet und sich die Nettetaler Natalya und Alexej Lorincev das Ja-Wort geben.

Clemens ist, wie vor jeder Eheschließung, nervös: „Schloss Krickenbeck ist eine traumhafte Kulisse für eine Trauung“, findet die Standesbeamtin. Seit 1981 schließt sie Ehen. Ihre erste Trauung fiel auch auf einen Freitag, den 13. „Genau wie heute“, lacht Clemens. Abergläubisch sei sie aber nicht und bereitet weiter den Tisch vor: „Wir lassen die Tischdecke weg, dann kommt der Raum mehr zur Geltung“, entscheidet Esther Gönül.

Herrschaftliche Hochzeiten stehen seit einiger Zeit auf dem Schlossprogramm, aber die Zusammenarbeit mit der Stadt Nettetal ist neu. „Wir freuen uns, dass die Stadt unser Schloss als Lokalität für Ambiente-Hochzeiten aufgenommen hat“, so Gönül. Neben ihr steht Armin Schönfelder, Nettetals Erster Beigeordneter: „Wir freuen uns auch, dass wir uns mit der Schloss Krickenbeck GmbH einigen konnten.“ Die Überlegung Schlosstrauungen sei nicht neu. Nachdem die Verträge nun unterzeichnet sind, können wir diese Hochzeiten auch stärker bewerben.“

Die Nachfrage sei immer wieder da gewesen, weiß Clemens. Neben Haus Bey, Rokkoko-Pavillon in Kaldenkirchen und Bürgerhaus in Kaldenkirchen besteht nun also auf Schloss Krickenbeck die Möglichkeit, standesamtlich zu heiraten. Anschließende Empfänge und Feierlichkeiten können ebenfalls im Schloss stattfinden.

Für den Empfang im Anschluss an diese erste Trauung im Biedermeiersaal ist schon alles vorbereitet. „Das Brautpaar wollte ins Freie“, sagt Gönül und zeigt in den gepflegten Schlossgarten, wo weiße Tische und Schirme bereitstehen. „Gleich servieren wir Champagner und Fingerfood.“

Clemens’ Nervosität steigt indes. Gerade fährt das Brautpaar in einer weißen Kutsche vor und schreitet unter dem Beifall der Hochzeitsgäste die Schlosstreppe hinauf. Es wird voll im Biedermeiersaal. Doch als Clemens die Zeremonie beginnt, ist sie die Ruhe selbst. Nach 20 Minuten ist die erste Eheschließung auf Schloss Krickenbeck vorbei. Und Natalya und Alexej schicken 13 weiße Tauben in den sonnigen Nachmittagshimmel.