1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Einbruch dauerte nur wenige Minuten

Einbruch dauerte nur wenige Minuten

Nettetal. Nur etwa drei bis vier Minuten dauerte in der Nacht zu Dienstag ein Einbruch in ein Telekommunikationsgeschäft "An St. Sebastian" in Lobberich. Durch laute Geräusche geweckt, bemerkte ein Zeuge um 2.44 Uhr, dass ein grauer Kombi mit laufendem Motor rückwärts mit offener Heckklappe vor dem Geschäft stand.

Insgesamt vier maskierte Personen hatten die Eingangstür des Geschäftes gewaltsam eingeschlagen. Der Zeuge informierte sofort die Polizei und konnte gerade noch das Kennzeichen des Fahrzeugs ablesen, als die Tatverdächtigen wieder aus dem Geschäft kamen, ihre in Stofftüten verpackte Beute in den Kofferraum des Kombis packten und flohen.

Wie sich später herausstellt, wurde das Kennzeichen kurz vor der Tat von einem Fahrzeug an der Johannes-Hessen-Straße gestohlen. Mit ihrer aus Mobiltelefonen verschiedener Hersteller bestehenden Beute fahren die Tatverdächtigen in Richtung Steeger Straße davon.

Der Zeuge kann die Unbekannten nur grob beschreiben: Ein Tatverdächtiger war etwa 1,85 Meter groß und schlank. Die beiden anderen waren zwischen 1,70 cm und 1,75 Meter groß und ebenfalls schlank. Die vierte Person - der Fahrer - war im Fahrzeug verblieben. Alle trugen dunkle Kleidung.

Möglicherweise wurden in der Nacht noch weitere Anwohner von dem Lärm geweckt und haben den Einbruch bemerkt. Das Kriminalkommissariat 2 bittet Zeugen, sich unter Telefon 02162/3770 zu melden.