1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Der erste Feierabendmarkt in Kaldenkirchen steht vor dem Start

Freizeit in Nettetal : Feierabendmärkte starten September

Für den Start des Pilotprojekts wird der Kirchplatz in Kaldenkirchen genutzt. Danach kommen die anderen Stadtteile dran.

(busch-) Markt einmal anders: mit mehr Genuss und mehr Anbietern. Darauf setzt die Stadt Nettetal bei ihrem Pilotprojekt, dem Feierabendmarkt. Für die Premiere gibt es jetzt einen Termin: Mittwoch, 15. September, von 17 bis 22 Uhr. „Wir freuen uns sehr, dass der Auftakt in Kaldenkirchen am Kirchplatz stattfindet“, sagt Claudia Willers, Vorsitzende der Werbegemeinschaft „Kaldenkirchen aktiv“.

Der Rat hat einem Antrag der CDU-Fraktion zugestimmt, wonach abwechselnd in jedem Stadtteil Feierabendmärkte stattfinden sollen. Ähnliche Angebote gibt es im Kreis Viersen etwa in Viersen und in Willich; auch in Wesel, Hückeswagen oder Grevenbroich ist das Markttreiben am Abend erfolgreich.

Auf Erfolg hofft auch der städtische Wirtschaftsförderer Heinz-Willi Pergens: Nach seinem Konzept sei allerdings ein Umdenken bei den Beschickern erforderlich: Anders als beim typischen Wochenmarkt am Vormittag stehe beim Feierabendmarkt weniger frische Ware im Fokus, als vielmehr ein Angebot aus unterschiedlichen Branchen. Dieses solle die Besucher zum Stöbern, Flanieren und Verweilen einladen. Plätze mit Flair wie der Kirchplatz in Kaldenkirchen seien dafür ideal. „Wenn jetzt noch ein Beschicker weitere Sitzmöglichkeiten mitbringt, die die vorhandenen ergänzen, ist das ideal“, meint Pergens.

Für das Team von der Wirtschaftsförderung und die Händlergemeinschaft ist noch einiges zu tun. „Wir haben unsere Mitglieder aufgerufen, sich mit Ideen zu beteiligen“, sagt Willers. Sie selbst habe bereits Kontakt zu einem Musiker aufgenommen. Nun müssten weitere Anbieter gefunden werden, um den ersten Feierabendmarkt attraktiv zu machen. Willers glaubt ebenfalls an das Konzept, gerade nach der Corona-Pandemie: „Die Menschen wollen etwas erleben.“

Info Ideen für den Feierabendmarkt sammeln Claudia Willers (E-Mail: clauwil@gmx.net; Telefon: 0172 9588861) und Sabine Monz (Telefon: 02153/898-8006, E-Mail: sabine.monz@nettetal.de).

(busch-)