1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

"Das Besondere Programm": Von Schmickler bis Pispers

"Das Besondere Programm": Von Schmickler bis Pispers

In der Spielzeit 2013/14 gibt es zwölf Veranstaltungen. Im Mittelpunkt stehen Kabarett, Comedy und auch Varieté.

Lobberich. Kabarett, Comedy und Varieté — „Das Besondere Programm“ der Nette-Kultur bietet mit Blick auf die Künstler eine Mischung aus guten alten Bekannten und neuen Gesichtern. Der Vorverkauf für die insgesamt zwölf Vorstellungen beginnt am Mittwoch um 8 Uhr im Büro der Nette-Kultur am Doerkesplatz 3 in Lobberich.

Los geht es mit dem Programm am 24. September mit Wolfgang Treppers Programm „Halt ma eben“. Ihm folgt Comedian Sascha Korf am 15. November mit seinem Programm „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“. Ebenfalls neu auf der Bühne der Werner-Jaeger-Halle ist Hastenraths Wil. Er präsentiert am 28. November sein erstes Soloprogramm „Das Buffet ist eröffnet“.

Zu den guten Bekannten in Lobberich zählt „Herbert Knebels Affentheater“. Am 15. Oktober heißt es „Der letzte macht das Licht aus“. Konrad Beikircher möchte sein 35-jähriges Bühnenjubiläum mit einem „Best of“-Programm feiern (13. Dezember). Mit seinem ständig sich verändernden Kabarettprogramm „Bis neulich“ gastiert Volker Pispers am 12. Februar 2014 in der Werner-Jaeger-Halle. Und auch den mit den vier wichtigsten Kabarett-Preisen ausgezeichneten Wilfried Schmickler konnte die Nette-Kultur wieder für „Das besondere Programm“ der nächsten Spielzeit gewinnen. Der Scharfrichter unter den Kabarettisten ist am 8. April 2014 mit seinem Programm „Ich weiß es doch auch nicht“ zu Gast.

Das Traumtheater Salome entführt am 16. März in eine Welt märchenhaften Schauspiels, gepaart mit beeindruckender Artistik, poetischen Erzählungen und unterhaltsamen Elementen. Das ungleiche Duo Wanninger und Rixmann — rheinische Frohnatur trifft auf kühle Norddeutsche — verspricht eine „schaurig-schöne Wurzelbehandlung“. „200 Prozent Frauenquote“ heißt das Programm am 27. März. Gleich drei Comedians unterhalten das Publikum bei der inzwischen sechsten Nettetaler Comedy-Nacht am 9. Mai.

Wegen der Erkrankung eines Akteurs war in der vergangenen Saison das Gastspiel der zehnköpfigen Formation „Pasión de Buena Vista“ abgesagt worden. Nun sollen am 9. November heiße Rhythmen, mitreißende Tänze und traumhafte Melodien nach Kuba entführen. Ebenfalls nachgeholt wird der Auftritt von Almut Grytzmann. Am 22. Januar präsentiert sie unter dem Titel „Tucholsky und seine Frauen“ Chansons. Begleitet wird sie am Flügel von Gregor Pronobis.