1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

„Cooking for Kids“: Mütter lernen, was Kindern schmeckt

„Cooking for Kids“: Mütter lernen, was Kindern schmeckt

Grundkenntnisse vermittelt ein Kochkurs im katholischen Jugendheim. Es ist ein Projekt des Arbeitskreises „Junge Mütter“.

Hinsbeck. Günstig, gesund — und lecker! So lautete die Devise beim Kochkurs für junge Mütter „Cooking for Kids“ im Katholischen Jugendheim. Zum vierten Mal trafen sich wissbegierige Kochanfängerinnen, um unter der Leitung von Hauswirtschafterin Martina Scholz einfaches Basiswissen zu erlernen — und mitein-ander ins Gespräch zu kommen.

„Mir geht es auch um den Austausch zwischen den Frauen“, sagte Scholz. „Die Mütter hier haben viele Gemeinsamkeiten und können sich über ihren Alltag austauschen. Ein bisschen wie Kaffeeklatsch — nur, dass wir dabei kochen.“

Auf dem Speiseplan standen fruchtiger Reissalat und Erdbeerquark, passend zu den sommerlichen Temperaturen. Gearbeitet wurde gemeinsam an einer großen Küchenzeile. Während eifrig Paprika geschnibbelt wurde, erklärte Scholz den Teilnehmerinnen im Alter von 18 bis 22 Jahren, auf was bei einem Streifzug durch den Supermarkt geachtet werden muss, welche Gemüsesorten zur Saison gehören und warum sich ein Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt.

„Ich will, dass es meiner Tochter schmeckt. Das ist mir bisher noch nicht so gelungen“, sagte die 22-jährige Pia. Karuna macht den Kurs bereits zum zweiten Mal. „Damals haben wir gelernt, einen Kartoffel-Möhren-Eintopf und Apfelpüree zuzubereiten“, erinnerte sich die 23-Jährige. „Den mache ich seitdem hin und wieder auch zu Hause.“

Um den Nachwuchs kümmerten sich derweil Streetworkerin Marie-Luise Hellekamps und ihr Team. Der Arbeitskreis „Junge Mütter in Nettetal“ hat das Koch-Projekt im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. „Mich freut die rege Teilnahme, vor allem bei dem guten Wetter“, so Hellekamps. „Wir wollen den jungen Müttern zeigen, dass es nicht immer Fertigprodukte sein müssen.“

Für das nächste „Cooking for Kids“ im September hat Martina Scholz bereits Pläne: „Ein richtiges Menü zusammenzustellen, mit allem was dazu gehört. Das würde ich gerne in Angriff nehmen — auch im Hinblick auf Weihnachten.“