1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

„Blind Dates“ und Rennen im Rollstuhl

„Blind Dates“ und Rennen im Rollstuhl

In Lobberich gibt es den „Nettetaler Tag der Behinderten“.

Lobberich. Querschnittsgelähmte zeigen, dass sie national erfolgreiche Sportler sind — Interessierte fahren im Rollstuhl einen Parcours und nehmen „blind“ ein Essen zu sich. Beim „1. Nettetaler Tag der Behinderten“ am Samstag ist das möglich.

„Wir wollen Berührungsängste abbauen, die oftmals nur auf Unwissenheit oder Unsicherheit beruhen“, sagt Organisator Michael Weber. Der Physiotherapeut leistet als Vorsitzender des Kompetenznetzwerks „Schlag auf Schlag“ Aufklärungsarbeit in Sachen Schlaganfall.

Während im Ratssaal im Rathaus am Doerkesplatz am Samstag von 13 bis 16 Uhr die Stadtmeisterschaften der Behinderten ausgetragen werden, ist der gesamte Parkplatz zwischen Rathaus und Sparkasse als Behindertenparkplatz ausgewiesen.

In der Fußgängerzone gibt es zwischen 10 und 16 Uhr unter anderem einen Rollstuhl-Parcours, ein „Blind Date“ und eine Handbike-Simulation. Auf der Aktionsbühne stehen „Putzfrau Agnes Kasulke“, „Die Erdnuss“ und Rollstuhl-Tänzer.

Anlass der Aktion ist der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“. Auch in Nettetal gibt es Möglichkeiten zur Verbesserung: So fotografierten Bürger in ganz Nettetal über 50 Barrieren und Hindernisse, die morgen als Collage im Café Floral, Von-Bocholtz-Straße 17, zu sehen sind. „Wir wollen auf solche Missstände hinweisen“, sagt Weber. kr/lg

Internet: www.schlagaufschlag.de