1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Autos waschen und Rasen mähen

Autos waschen und Rasen mähen

Kolping-Mitglieder waren wieder ehrenamtlich unterwegs.

Hinsbeck. Geschafft, verschwitzt und sehr zufrieden waren am Samstagnachmittag 18 Aktive der Kolpingsfamilie Hinsbeck. Zum dritten Mal führte sie die Frühjahrsaktion „Rent a Kolping“ durch — diesmal aber unter dem neuen Namen „Kolping für alle Fälle.“ Vorsitzender Friedhelm Leuf begründet das Abrücken vom Englischen: „Wir möchten, dass auch die Mitbürger uns verstehen, für die Englisch nicht so geläufig ist.“

18 Mitglieder führten zwischen 10 und 15 Uhr am Samstag insgesamt 23 Aufträge durch. Zehn Autos wurden auf dem Hof der Feuerwehr gewaschen. Mehr ins Schwitzen kamen die fleißigen Helfer bei sommerlichen Temperaturen in den Hinsbecker Gärten: Sie reinigten Terrassen, kratzten Moos und Grün vom Boden, mähten Rasen und versetzten Sträucher.

Die Einsatzzentrale war im Jugendheim an der Wankumer Straße eingerichtet. Dort gingen die Arbeitsaufträge telefonisch ein. Viele Hinsbecker, besonders ältere, freuten sich über die Hilfsaktion. Nach Ende der Arbeit gab‘s einen Zuschuss für die Jugendkasse.

Auch mit dem Spendenergebnis waren die Hinsbecker zufrieden, wollten die Summe aber nicht nennen. Fest stand am Nachmittag: Die einen gaben mehr, die anderen gaben weniger.

In den kommenden Monaten wollen die Kolping-Aktiven überlegen, ob im Herbst noch einmal eine solche Aktion starten soll. Einige Auftraggeber hatten sich schon am Samstag danach erkundigt und Bedarf angemeldet. Seit 2009 findet die Initiative jedes Frühjahr statt, so auch wieder im kommenden Jahr. lg