1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Auf Abenteuer-Reise durch Nettetal

Auf Abenteuer-Reise durch Nettetal

Zwei neue Werbe-Videos zeigen die Vorzüge der Seenstadt als familienfreundliche Kommune und als starker Wirtschaftsstandort.

Nettetal. Sie springen mutig vom Drei-Meter-Brett im Nette-Bad in Kaldenkirchen, haben Spaß an der Nette in Lobberich und probieren das Golfspielen in Hinsbeck: Die Zwillinge Michel und Nils Hoppe aus Schaag zeigen im neuen Werbe-Video der Stadt ihre Heimat Nettetal von ihrer familienfreundlichen Seite. Und in einem zweiten Film stellen Unternehmer die Vorzüge des Wirtschaftsstandortes vor.

„Wir wollen nicht das zeigen, was jede Stadt hat, Spielplätze zum Beispiel oder große Unternehmen, sondern was Nettetal an Besonderheiten bietet“, erklärte Roswitha Karallus vom Nettetaler Stadtmarketing bei der Präsentation gestern im Rathaus. Die Zeit textlastiger Erklärungen im Internet sei längst passé, visuell werben, das sei auf der Höhe der Zeit.

So gewährt das rund dreiminütige Wirtschaftsvideo Einblicke in die Arbeitswelt Nettetaler Firmen, ihre Chefs loben die Vorteile des Wirtschaftsstandorts. Ralf Stobbe etwa von der Firma Sutor weist auf „die nahegelegenen Flug- und Seehäfen“ hin. Bürgermeister Christian Wagner wirbt mit dem Argument, „die modernste Glasfasertechnik der gesamten Region“ bieten zu können.

Solch professionell gemachten Filme haben ihren Preis: 18 000 Euro kostet laut Wagner das Projekt. Das Geld sei allerdings schon im Auftragsvolumen für die Unternehmensberatung Exper-Consult enthalten. Die Firma erarbeitet für Nettetal die Marketingstrategie, zu der auch der neue Internetauftritt gehört. Auf Nettetals Homepage sind die Videos zu sehen.

Geld haben die Darsteller nicht bekommen. „Aber wir haben Tickets gekriegt für das Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München“, berichtete Nils Hoppe. Mit seinem Bruder führt er knapp zweieinhalb Minuten lang unbefangen, keck und selbstbewusst durchs familienfreundliche Nettetal — mit hohem Sympathiefaktor. „Heute haben wir ein Abenteuer erlebt“, erzählen sie.

Ihre Abenteuerreise führt sie am Krankenhaus vorbei, über den Naturschutzhof und schließlich zum Kindertheater in die Werner-Jaeger-Halle. Die Hauptdarsteller hatten „einen Riesenspaß“. Auch Wagner und Karallus gaben sich aufgeräumt und sehr zufrieden mit den Filmprodukten. Der Bürgermeister: „Die Videos zeigen, dass Nettetal sich wirklich sehen lassen kann.“