1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Aktivtag: Fit werden für den Alltag mit Rollstuhl

Aktivtag: Fit werden für den Alltag mit Rollstuhl

Nettetal. Wie man als Rollstuhlfahrer die Tücken des Alltags besser überwinden kann, stand im Fokus des 1. Rollstuhlfahrer-Aktivtags. Michael Weber, Geschäftsführer Schlag auf Schlag e.V., hatte die Idee dazu.

„Wer als Rollstuhlfahrer fit ist, hat mehr vom Leben.

Der Weg dorthin verlangt nicht nur Willen und Training, sondern auch Wissen über den optimalen fahrbaren Beinersatz“, weiß er und holte das Sanitätshaus reha-team-West, das Gesundheitszentrum NetteVital und das Unternehmen Otto Bock als Veranstalter mit ins Boot. Fit im Rollstuhl wird man durch Körpereinsatz, einen optimal angepassten Rollstuhl und ein Mobilitätstraining. Mit einem speziellen Trainingsprogramm lernen Teilnehmer, die Hindernisse im Alltag besser zu überwinden.

So auch Gabi Vogts, die an Multiple Sklerose leidet und zeitweise an den Rollstuhl gefesselt ist. Auch Ehemann Jürgen saß beim Aktivtag in einem Rollstuhl. Langsam fuhr er durch die Hindernisse, beim zweiten Durchgang klappte dies prima. Schwierigkeiten hatte er, ebenso wie seine Frau, an der „Kippe“, einer schrägen Rampe.

Über 90 Minuten konnten Teilnehmer mit Hilfe von Patrick Moser vom Deutschen Rollstuhlfahrer-Sportverband lernen, sich an den Hindernissen fortzubewegen. Das Üben im Umgang mit dem Rollstuhl fördert ein sicheres und selbstbewusstes Bewegen im Alltag. „Damit ist auch eine gute Basis für Rollstuhlsport geschaffen“, so Werner Tack, Vorsitzender von Behindertensportverein Nettetal. ivb