1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Ab November geht es rund im Saal

Ab November geht es rund im Saal

Abschluss der Sanierung wird am Sonntag gefeiert.

Hinsbeck. Es ist vollbracht: Der Saal des katholischen Jugendheims an der Wankumer Straße ist saniert. Das wird am Sonntag gefeiert: um 9.30 Uhr mit einer Messe in der St. Peter-Kirche und ab 10.30 Uhr mit einer Feierstunde im Saal. Ab November steht der Raum mit seinen 150 Sitzplätzen wieder für die Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung.

Seit 2009 war die energetische Sanierung des 60 Jahre alten Saals geplant worden. Doch es gab Verzögerungen — denn mit dem Kreis Viersen gab es Probleme wegen der Höhe des Zuschusses. Anfang Juli 2011 begannen die Arbeiten mit Eigenleistungen: Messdiener, Pfadfinder und die Leiterrunde der Pfarre räumten den Saal aus. Anschließend demontierte Schreinermeister Dieter van de Ven die Tür- und Fensterwand zum Innenhof hin.

Heiner Baaken vom Kirchenvorstand hatte die Mitglieder seines Schützenzuges, die „Grünen Kadetten“, begeistern können: Sie entfernten die 60 Jahre alte Glaswolle und die Heraklith-Platten von der Decke.

Die ursprüngliche Planung, dass die Arbeiten acht Wochen dauern und der Saal nach den Sommerferien wieder zur Verfügung steht, konnte nicht eingehalten werden. Die energetische Sanierung und die Umsetzung der Vorgaben des Brandschutzes dauerten doppelt so lange. Erneuert wurden die 60 Jahre alten Fenster, Türen, Decke, Heizung und Elektroleitungen. Modernisiert wurde zudem die Bühnentechnik. Und der Innenhof wurde tiefer gelegt — er ist nun barrierefrei vom Saal aus zu erreichen. lg