Niederkrüchten: Mann verbrennt nach Unfall im Auto

Niederkrüchten : Mann verbrennt nach Unfall im Auto

Niederkrüchten. Ein schwerer Autounfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen auf der B221 in Niederkrüchten. Ein 64-Jähriger Autofahrer konnten von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden.

Nach Angaben der Polizei wurden die Rettungskräfte gegen 6.50 Uhr per Notruf über ein brennendes Auto auf der B221 informiert. Am Unfallort konnte ein auf der Seite liegender ausgebrannter PKW vorgefunden werden. Im Fahrzeug eingeklemmt befand sich hinter dem Steuer eine verbrannte männliche Leiche.

Nach der ersten Spurenauswertung befuhr der PKW die B 221 aus Arsbeck kommend in Fahrtrichtung Niederkrüchten. Auf gerader Strecke kam er von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum. Von dort wurde das Fahrzeug abgeprallt und brannte komlett aus.

Bei der Person könnte es sich um den 64jährigen Halter des Fahrzeuges aus Heinsberg handeln. Zurzeit sind die Hintergründe des Unfalles unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung