1. NRW
  2. Kreis Viersen

Kreis Viersen: Inzidenzwert steigt auf 100

Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert steigt auf 100

75 neue Infektionen wurden am Donnerstag gemeldet.

(sk) Dem Kreis wurden am Donnerstag,
25. März, 75 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten damit 410 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner (Inzidenzwert) ist von 90 auf 100 gestiegen. In den sechs Krankenhäusern im Kreis  werden aktuell 16 Menschen stationär behandelt, davon befinden sich vier auf Intensivstationen, vier werden beatmet. Neue Infektionen in Pflegeheimen, Schulen oder Kitas wurden am Donnerstag nicht bekannt.

Bislang wurden in 452 Fällen Corona-Mutationen durch Labore nachgewiesen, davon sind 212 Personen aktuell infiziert  – 40 mit der südafrikanischen und 172 Personen mit der englischen Variante.

Die akuten Fälle im Überblick: Brüggen 8, Grefrath 30, Kempen 64, Nettetal 64, Niederkrüchten 21, Schwalmtal 17, Tönisvorst 53, Viersen 110, Willich 43.