1. NRW
  2. Kreis Viersen

Kreis Viersen: Inzidenzwert sinkt auf 103

Kreis Viersen : Inzidenzwert sinkt auf 103

64 neue Infektionen wurden am Mittwoch gemeldet.

. (sk) Dem Kreis wurden am Mittwoch, 5. Mai, 64 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Damit gelten derzeit 608 Personen im Kreis als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner (Inzidenzwert) sinkt von 109 auf 103. Bislang wurden in 1881 Fällen Corona-Mutationen durch Labore nachgewiesen, davon sind 301 Personen aktuell infiziert –  eine mit der südafrikanischen und 300 Personen mit der englischen Variante. In den sechs Krankenhäusern im Kreis werden aktuell 35 Menschen stationär behandelt, davon vier auf Intensivstationen, drei werden beatmet. Neue Corona-Fälle in Pflegeeinrichtungen: Seniorenresidenz Am Park Lobberich in Nettetal: ein Mitarbeiter. Neue Corona-Fälle in Schulen und Kitas: Kita St. Nikolaus in Brüggen: eine Person, Kath. Grundschule Kaldenkirchen in Nettetal: eine Person. Die akuten Fälle im Überblick: Brüggen 29, Grefrath 30, Kempen 74, Nettetal 78, Niederkrüchten 14, Schwalmtal 27, Tönisvorst 85, Viersen 170, Willich 101.