1. NRW
  2. Kreis Viersen

Kreis VIersen: Impftermine für sechs Wochen ausgebucht

Impfzentrum Kreis VIersen : Impftermine sechs Wochen ausgebucht

Erstimpfungen in Pflegeheimen sollen kommende Woche abgeschlossen werden.

. „Aktuell sind die Termine für die ersten sechs Wochen alle verbucht“, gab Kreissprecher Benedikt Giesbers am Mittwoch Auskunft zum Stand bei den Impfterminen im Kreis Viersen. Da wöchentlich zunächst 1166 Impfdosen für die Erstimpfung der Über-80-Jährigen zur Verfügung stünden, entspreche dies also knapp 7000 gebuchten Erstimpfungen sowie etwa 3500 Zweitimpfungen für diesen Zeitraum. „Zum Beginn der Zweitimpfungen am 1. März werden wir unser Impfzentrum dann auch an den gleichen Tagen vormittags öffnen“, so Giesbers, also täglich außer donnerstags und sonntags von 8 bis 14 Uhr. „Die Kassenärztliche Vereinigung wird in den kommenden Tagen kontinuierlich weitere Termine online stellen.“

Ab Dienstag wieder Zweitimpfungen in Pflegeheimen

Zumindest was die Impfungen in den Pflegeheimen angeht, will man bereits in der kommenden Woche weiter vorankommen: „Zweitimpfungen gab es in dieser Woche nicht im Kreis Viersen“, so der Kreissprecher. Ab dem 2. Februar, also kommenden Dienstag, sollen im Kreisgebiet aber wieder Zweitimpfungen in sechs Pflegeheimen mit insgesamt 275 Personen starten.

Für Erstimpfungen gelte noch der Erlass des Landes: Bis voraussichtlich zum 31. Januar können keine Bestellungen für Erstimpfungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen veranlasst werden. Alle bereits getätigten Erstimpfungs-Bestellungen für den 22. Januar und die folgenden Tage wurden seitens des Landes storniert.

„Der Kreis Viersen wird – sobald es wieder möglich ist – für die verschobenen Erstimpfungen in Heimen und Krankenhäusern Impfstoff bestellen“, so Giesbers. Das Landes-Gesundheitsministerium habe dem Kreis am Mittwoch in Aussicht gestellt, dass wohl auch ausreichend Impfstoff verfügbar sein werde, um die Erstimpfungen in den Einrichtungen abschließen zu können.

„Unser Ziel ist es, dies bis zum Start des Impfzentrums abgeschlossen zu haben.“ Im Kreis Viersen betreffe dies vier stationäre Pflegeeinrichtungen mit 410 zur Impfung angemeldeten Personen sowie drei Krankenhäuser mit 526 zur Impfung angemeldeten Personen. Bei all diesen Personen stand die Erstimpfung eigentlich bis Ende Januar an.