Zweifachturnhalle gesperrt

Zweifachturnhalle gesperrt

Wegen Sicherheitsmängeln ist die Halle an der Straelener Straße geschlossen. Eine Beleuchtungsanlage ist defekt.

Kempen. Mit den Themen Brandschutz und Sicherheitsmängeln hat die Stadt Kempen derzeit in vielen Gebäuden zu kämpfen. Nun gibt es die nächste Hiobsbotschaft: Die Zweifachturnhalle an der Straelener Straße (Archiv-Foto: Lübke) muss bis auf weiteres geschlossen werden. Das teilte Stadtsprecher Christoph Dellmans am Rande der Ratssitzung am Mittwochabend der Presse mit.

Das Schulverwaltungsamt teilte den betroffenen Schulen und Vereinen bereits am Mittwochvormittag mit, dass die Halle bis auf weiteres geschlossen ist. Ein Mitarbeiter des Hochbauamtes habe bei einer Begehung festgestellt, dass die Sicherheits-Beleuchtungsanlage „gravierende Mängel aufweist“. Die Anlage sei derzeit nicht betriebsbereit. „Da die Zweifachturnhalle als offizielle Versammlungsstätte betrieben wird, darf diese mit dem derzeitigen Zustand der Sicherheitsbeleuchtungsanlage nicht betrieben werden“, so das Schulamt.

Nach Angaben der Stadt arbeitet das Hochbauamt daran, eine „schnellstmögliche Lösung“ zu finden, um die Mängel beheben zu können. Derzeit könne aber nicht gesagt werden, wann die Halle wieder betriebsbereit ist.

Die Einrichtung an der Straelener Straße ist die jüngste Kempener Turnhalle. Sie wurde 2006 gebaut. Genutzt wird sie unter anderem von den Trampolinturnern des KTV, weil die Halle über eine ausreichende Deckenhöhe verfügt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung