1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Zwei Unfälle unter Einfluss von Alkohol

Zwei Unfälle unter Einfluss von Alkohol

Polizei misst 1,4 und 1,9 Promille bei Fahrern.

Kempen. Bei gleich zwei Unfällen standen die Beteiligten unter Alkoholeinfluss: Mit etwa 1,9 Promille Alkohol im Blut verlor ein 46-jähriger Kempener am Mittwoch gegen 22.30 Uhr auf der Otto-Schott-Straße die Kontrolle über sein Auto. Neben der alkoholbedingten Fahruntüchtigkeit vermutet die Polizei eine überhöhte Geschwindigkeit Unfallursache.

Der Autofahrer kam in einer Linkskurve in Richtung Kerkener Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume und einen Pfosten. Er wurde leicht verletzt und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Das Auto wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Den Führerschein des Fahrers stellten die Beamten sicher.

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 3.40 Uhr fuhr eine 19-jährige Kempenerin mit ihrem Auto vor einen Bordstein auf dem Burgring. Dort blieb die junge Frau mit ihren beiden Begleiterinnen einfach stehen. Ein Anwohner rief die Polizei, die kurz darauf vor Ort war.

Die Fahranfängerin erklärte, sie habe Probleme mit ihrem Auto gehabt und machte dabei auf die Beamten einen etwas wirren Eindruck. Zudem bemerkten die Polizisten eine deutliche Alkohol-Fahne. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,4 Promille.

Die junge Frau gab an, von Krefeld bis Kempen gefahren zu sein. Dem Spurenbild nach zu urteilen, war sie mit dem Fahrzeug gegen die linke Bordsteinkante des Burgrings geprallt. Dadurch wurde das Auto beschädigt. Nach einer Blutprobe und der Sicherstellung des Führerscheins machte sich das Trio zu Fuß auf den Heimweg. sj