Fußball-Europameisterschaft 2024 Wo in Kempen Public Viewing angeboten wird

Kempen · Gastronomen in Kempen organisieren zur Fußball-Europameisterschaft Public Viewing.

Auf dem Buttermarkt wurde am Mittwochabend gefeiert. Weiter geht’s am Sonntag, wenn das Spiel gegen die Schweiz ansteht.

Auf dem Buttermarkt wurde am Mittwochabend gefeiert. Weiter geht’s am Sonntag, wenn das Spiel gegen die Schweiz ansteht.

Foto: Norbert Prümen

(evs) Mit dem Sieg gegen Ungarn zieht die allgemeine Fußball-Euphorie noch weiter an. Der nächste EM-Auftritt der Deutschen Mannschaft findet am kommenden Sonntag, 23. Juni, um 21 Uhr statt. Dann geht es gegen die Schweiz. Dabei macht Rudelgucken einfach mehr Spaß, als allein vor dem Fernseher zu hocken. Auch in Kempen gibt es Möglichkeiten, gemeinsam mit anderen Fans die EM-Spiele zu verfolgen, gemeinsam zu fiebern, zu leiden und zu jubeln.

Optimal ist es natürlich, wenn dies bei guten Wetterbedingungen im Außenbereich stattfinden kann. Also Kempener Altstadtfeeling inklusive. Und dann noch mit einem frischen Getränk vor der Nase, um die heißen Emotionen bei Bedarf zügig löschen zu können. Hier ein kleiner Überblick – ohne Garantie auf Vollständigkeit: Altstadtgastronom Christoph Wefers bietet in seiner Sports- und Burger-Bar „Falko“ am Buttermarkt unter den großen Platanen ein riesiges Areal fürs Public Viewing. „Wir haben allein drei große Fernseher im Biergarten. Einer mit einem Durchmesser von 2,20 Meter wurde gerade neu angeschafft. Und auch im Innenbereich laufen vier oder fünf Fernseher“, berichtet er. Also dürfte von fast jedem Platz aus ein Blick auf die Spiele möglich sein. Bei ihm wird jedes Spiel übertragen. „Wir haben an 365 Tagen im Jahr jeden Tag ab 10 Uhr geöffnet“, sagt der bekannte Gastronom, der als Obmann beim SV Thomasstadt auch selbst sportlich engagiert ist.

Ein Stückchen weiter beginnt die Peterstraße, ein Hotspot der Gastronomieszene in Kempen. Vor der „Thomasschänke“ in Haus Nummer 31 sitzt derzeit Maskottchen Werner. Das dicke Plüschschwein im Deutschland-Trikot sei sogar schon fotografiert worden, berichtet Inhaberin Eleni Olschowski. Die Thomasschänke gehört zu den wenigen noch verbliebenen traditionellen Kneipen in Kempen mit vielen Stammgästen. Im Außenbereich kann man die Spiele auf einem 65 Zoll großen Fernseher verfolgen. Auch im Innenbereich läuft ein großer Fernseher. Am Sonntag öffnet die Gaststätte um 11 Uhr – Ende offen.

Auch in der Bar „Mauli‘s“ von Konstantin Wefers an der Peterstraße 26 ist bei gutem Wetter Outdoor-Viewing angesagt. Ab 15 Uhr ist die Gaststätte am Sonntag geöffnet. Inhaber Konstantin Wefers berichtet, dass er seinen Terrassenbereich dann mit Erlaubnis der Nachbarn bis zur gegenüberliegenden Goldschmiede Ewert hin ausdehnen darf.

Und hier noch ein Termin für den Kalender: Am Samstag, 29. Juni, veranstalten der SV Thomasstadt gemeinsam mit der VT Kempen und dem Lokal „Falko“ im Sportzentrum an der Berliner Allee ein großes Public Viewing zum ersten Achtelfinalspiel unter deutscher Beteiligung. Damit wird gleichzeitig der Aufstieg der 1. Mannschaft des SV Thomasstadt und der Damen- und Herren-Handballmannschaften der VT Kempen gefeiert.

(evs)