Debatte um neue Sperrung am Krankenhaus in Kempen So soll es mit dem Radkonzept weitergehen

Kempen · Nach der Aufregung um die neuen Poller zwischen Ludwig-Jahn-Straße und Dämkesweg will die Stadtverwaltung künftig genauer hinschauen, welche Auswirkungen einzelne Maßnahmen aus dem Radkonzept haben könnten.

 Die Poller trennen Ludwig-Jahn-Straße und Heyerdrink von Dämkesweg und Von-Broichhausen-Allee, nur Fußgänger, Radfahrer und Einsatzkräfte kommen noch durch.

Die Poller trennen Ludwig-Jahn-Straße und Heyerdrink von Dämkesweg und Von-Broichhausen-Allee, nur Fußgänger, Radfahrer und Einsatzkräfte kommen noch durch.

Foto: Norbert Prümen

(biro) Die Woge der Entrüstung, die der Stadtverwaltung in den vergangenen Tagen entgegenschlug, hat selbst die Mitarbeiter im Rathaus überrascht. „Ehrlich, wir haben das mit der Modalsperre ein bisschen unterschätzt“, sagt Torsten Schröder, Technischer Beigeordneter der Stadt und fügt hinzu: „Wir müssen da feiner werden.“ Mit der sogenannten Modalsperre, den rot-weißen Pollern zwischen Ludwig-Jahn-Straße und Dämkesweg, wollte die Stadt den Durchgangsverkehr dort unterbinden.