Weihnachtsmarkt St. Hubert: Bunte Vielfalt im Advent

Weihnachtsmarkt St. Hubert: Bunte Vielfalt im Advent

Rund um die Kirche wurden an zahlreichen Ständen potenzielle Geschenke präsentiert. Trotz Nässe lockte der Markt viele Besucher.

St. Hubert. Festliche Stimmung auf dem St. Huberter Weihnachtsmarkt: Auf dem Kirchplatz duftete es nach Glühwein und frisch Gebackenem. Zudem sorgten Grundschüler und Kindergartenkinder für die musikalische Einstimmung auf das Fest der Liebe.

Trotz des regnerischen Wetters fanden bereits Sonntag Vormittag viele Familien den Weg zum Weihnachtsmarkt. Sie erlebten Vorführungen der Kindertagesstätte St. Raphael und der Gemeinschaftsgrundschule. Die Kindergartenkinder erklärten mit ihrer Vorführung „Weihnachtsbaum- Hoffnungsbaum“, was es eigentlich mit Weihnachten auf sich hat und wie wichtig ein Weihnachtsbaum ist. Passend dazu sangen die Grundschüler Interpretationen weihnachtlicher Klassiker wie „Oh du fröhliche“.

Wer noch auf der Suche nach einer kleinen oder großen Überraschung war, für den gab es ein vielfältiges Angebot. Angeboten wurden an knapp 40 Ständen neben Selbstgebasteltem und Blumengestecken vor allem Kleinigkeiten aus Holz. Die Tischlerei Braun verkaufte neben dem Stadtwappen selbst geschreinerte Weihnachtsbäume, Kerzenständer und Christbaumschmuck.

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk gab es von der Schülerfirma der Johannes-Hubertus-Schule. Unter dem Slogan „Seife wäscht sauber, selber gegossene Seife macht noch sauberer“ wiesen sie auf ihre Aktion hin, bei der Kinder ein Stück Kernseife kreieren können. „Letztes Jahr habe ich meiner Mutter eine selbst gemachte Kerze geschenkt. Ich glaube, über die Seife freut sie sich genauso“, sagte Simon (12) mit Blick auf seine bunte Geschenkidee.

Unterhaltung gab es für den Nachwuchs am Stand der Kindertagesstätte St. Raphael. Kinder verzierten Gläser mit Schmucksteinen und bemalten Buttons. Der siebenjährige Leon zeigte stolz sein Werk: „Ich habe für meine Oma ein Glas mit einem Stern und einem Herzen drauf gebastelt“.

Für das nötige Glück im kommenden Jahr sorgte Schornsteinfeger Andreas Bouten. Unterstützt von Geselle und Lehrling schenkte er allen Kindern einen Luftballon und wünschte allen Familien viel Erfolg und Gesundheit für das kommende Jahr. Eine Erinnerung an den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt rund um die Kirche.

Mehr von Westdeutsche Zeitung