1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Tier der Woche: Wachtel Waltraud braucht Gesellschaft

Tier der Woche : Wachtel Waltraud braucht Gesellschaft

Der hühnerartige Vogel wartet auf Besitzer, die sich mit Zwergwachteln auskennen.

Etwas unruhig, aber sorgfältig pickt Waltraud einige Körner vom Boden. Die Zwergwachtel ist seit Mitte Dezember als Krefelder Fundtier im Tierheim Moers zu Gast und soll vermittelt werden. „Waldtraud ist allein und braucht dringend Gesellschaft“, weiß Kati Westphal vom Tierheim Moers.

Händeringend sucht das Tierheim deshalb Menschen, die bereits Wachteln halten und ein Tier dazu nehmen wollen. „Vielleicht findet sich sogar jemand, der gerade auch eine einsame Wachtel hält und Gesellschaft für sie sucht“, so Kati Westphal. Die Tiere fühlen sich nur in einem Verbund wohl und werden von Tierfreunden in Gruppen gehalten. Sie kuscheln gerne aneinander und sitzen zusammen.

Unter Zwergwachteln versteht man hühnerartige Vögel, die bei guter Pflege durchaus bis zu sechs Jahre alt werden können. Wohnungshaltung ist möglich, aber das Größte für Waltraud ist es sicherlich, in einem Stall oder einer Voliere im Garten zu leben, wo sie die Möglichkeit hat, vom Gras zu picken und nach Ameisen und anderen Kleinlebewesen zu suchen.

Ansonsten liebt sie Salat, Löwenzahn und eine Vielzahl von Gartenkräutern. Aber auch Körnerfutter gehört auf ihren Plan. Bei einer Außenhaltung müssen die Tiere stets von Zugluft, Frost und Feuchtigkeit geschützt werden. „Zwergwachteln wie Waltraud können aber auch gemeinsam mit Kanaren oder Wellensittichen in einer Voliere gehalten werden“, informiert Kati Westphal. Ein positiver Effekt: Körner, die die Vögel dann fallen lassen, werden von den kleinen Hennen sorgsam aufgesammelt.

Derzeit kann Waltraud von einem solchen Leben nur träumen. Sie muss sich im Tierheim vorübergehend mit einem Käfig begnügen, und das sollte nicht sehr lange sein. Waltraud braucht ein neues Leben – wer interessiert sich für die schöne Zwergwachtel?

Kontakt und Informationen – auch zu anderen Fundtieren – gibt es im Tierheim Moers, Am Peschkenhof 34, Telelefonnummer: 02841/21202; Internet:

tierheim-moers.de