1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Vitus-Kindergarten: Kita ist bereit für die Zukunft

Vitus-Kindergarten: Kita ist bereit für die Zukunft

Vitus-Kindergarten hat einen Anbau für die U 3-Betreuung.

Oedt. „Kleine Drachen“, „Strolche“ und „Wühlmäuse“ haben ab sofort mehr Platz, um sich so richtig auszutoben: Am Sonntag ist der Anbau der katholischen St. Vitus-Kindertagesstätte (Kita) an der Oststraße 5 eingeweiht worden. Damit sind jetzt alle vier katholischen Einrichtungen in der Gemeinde Grefrath zukunftsfähig ausgebaut.

In der Oedter Kindertagesstätte gibt es ab sofort 16 Plätze für Kinder unter drei Jahren. Gemäß der Vorgaben der U 3-Betreuung entstanden in einjähriger Bauzeit Neben- und Schlafräume, Wickelbereiche und altersgerechte Toiletten. Die Viersener Architekten-Gemeinschaft Michiels-Corsten und Schaffrath hat den Neubau an den Altbestand so angegliedert, dass Atrium, Mehrzweckraum und Außenspielplatz in alter Form erhalten geblieben sind.

Der neue, zentrale Café-Bereich bietet allen 65 Kindern Platz für Frühstück und Mittagessen. Eine Sprossenwand wurde angeschafft. Die neuen Nebenräume ermöglichen Kleingruppenarbeit — zum Beispiel individuelle Sprachförderung und Musikprojekte.

Bau und Ausstattung haben 400 000 Euro gekostet. Das Land NRW fördert den Bau mit 272 000 Euro, 46 000 Euro bezahlt die Gemeinde Grefrath. Die Pfarre St. Vitus übernimmt die restlichen 82 000 Euro. Mit dem Kita-Umbau sind die Fördermittel zum U 3-Ausbau der Gemeinde ausgeschöpft.

Nach einem Wortgottesdienst für Kinder und dem offiziellen Festakt besichtigten zahlreiche Eltern mit ihrem Nachwuchs den von Pfarrer Roland Scheulen eingesegneten Anbau.

„Wir danken allen fleißigen Helfern: Architekten, Handwerkern, stillen Helfern und Sponsoren“, sagte Kita-Leiterin Brigitte Güllekens. Träger der Einrichtung ist der Kirchengemeindeverband Grefrath. Die Oedter St. Vitus-Pfarre ist Eigentümerin der Immobilie. mb/kr