Aktion startet am 13. April VfL Tönisberg legt Stickeralbum für kleine und große Sammler auf

Tönisberg · Die Jugendabteilung des VfL Tönisberg hat ein Stickeralbum herausgebracht. Fotos von Junioren, Senioren und Ehrenamtlern sind ab Samstag erhältlich. Von der Aktion profitieren die Jugend und der Hand-in-Hand-Cup.

 Kinder des VfL Tönisberg präsentieren das neue Stickeralbum. Am Samstag, 13. April, geht das Sammeln und das anschließende Tauschen bei Netto los.

Kinder des VfL Tönisberg präsentieren das neue Stickeralbum. Am Samstag, 13. April, geht das Sammeln und das anschließende Tauschen bei Netto los.

Foto: Simon Hellenthal-Sikon

(uwo) Im beschaulichen Tönisberg dürfte in den nächsten Tagen das Sammelfieber ausbrechen. Denn die Jugendabteilung des VfL Tönisberg hat sich entschieden, ein Stickeralbum heraus zu bringen. Der Startschuss auf die Jagd nach den Klebebildchen beginnt am Samstag, 13. April, wenn der Nettomarkt an der Schaephuysener Straße in der Nähe des Tönisberger Sportplatzes seine Pforten öffnet. Das Album ist bei dem kooperierenden Lebensmittelhändler für fünf Euro erhältlich, ein Tütchen mit fünf Stickern kostet einen Euro.

Die Idee entstand am Rande des letzten Hand-in-Hand-Cups, einem Fußball-Turnier für Hobbymannschaften, die für einen guten Zweck vor den Ball treten. Anwesend war auch Kevin Lux, der unter anderem für Stickerfive tätig ist. Das Münchener Unternehmen produziert die hochwertigen Alben und hilft vor allem lokalen Vereinen bei der Organisation. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Im Album finden sich alle zehn Jugendmannschaften wieder. Auf einem Mannschaftsfoto und natürlich auch als Einzelbild. Das Gleiche gilt auch für die Seniorenmannschaften, denn sowohl die 1. Mannschaft als auch die 2. Mannschaft und die Alte Herren beteiligten sich an dieser Aktion.

„Im Seniorenbereich wurde das erst einmal belächelt, aber dann waren die Senioren doch gerne dabei“, erinnert sich Jugend-Geschäftsführer Simon Hellenthal-Sikon. Über die Fußball-Abteilung hinaus machten auch die Leichtathletik-Abteilung und der Breitensport mit. Dazu kommen der Vorstand und weitere Ehrenamtler. Für die Fotos stellte Stickerfive einen Fotografen, und unter der Federführung von E-Jugendtrainer Jens Schröder und dank Unterstützung von Karin Klinkenberg waren in der Tönisberger Turnhalle nahezu alle Fotos in kürzester Zeit geschossen. „Das waren zwei sportliche Tage“, berichtet Hellenthal-Sikon.

Damit das Ganze ein Erfolg wird, rühren die Verantwortlichen seit geraumer Zeit über die sozialen Medien die Werbetrommel. Da an diesem Wochenende auf dem Tönisberger Sportplatz ein Fußball-Camp stattfindet, rechnet Hellenthal-Simon damit, dass die ersten Sticker schnell Abnehmer finden werden. Sammler wissen, dass sie schnell doppelte Bilder haben oder auf der Suche nach fehlenden Stickern sein werden. Dafür wird es im Tönisberger Vereinsheim während der Öffnungszeiten eine Tauschbörse geben.

Wie lange die Aktion dauert, kann Hellenthal-Sikon nicht einschätzen: „Mal sehen, wie die Nachfrage sein wird. Aber für unser Dorf ist es sicher ein Highlight.“ Ein Teil der Einnahmen fließt in die Jugendkasse. „Weil die Idee beim Hand-in-Hand-Cup entstand, werden wir was vom Kuchen abgeben und den anderen Teil spenden“, so Hellenthal-Sikon.

(uwo)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort