Versammlung des St.-Martin-Verein Kempen

Versammlung : St.-Martin-Verein sammelt 64 000 Euro

Bei der Abschlussversammlung im Kolpinghaus war die Stimmug gut.

. Vorsitzender Rainer Hamm war rundum zufrieden. Bei der Abschlussversammlung des St.-Martin-Verein Kempen zog er eine erfreuliche Bilanz. „Ein Traumwetter. Ich glaube, es war voller denn je“, sagte er über die äußeren Bedingungen während der beiden Martinszügen.

Erfreuliches hatte auch Kassenwart Heinz Wiedefeld zu berichten. Denn die Spendenbereitschaft der Kempener Bevölkerung ist nach wie vor groß. Rund 64 000 Euro bedeuteten bei der Haussammlung der gut 130 Sammler und Sammlerinnen sogar eine Steigerung von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Vielen Dank an die fleißigen Sammler“, so Wiedefeld, der darüber hinaus sonstige Spenden über 4000 Euro verzeichnete. Der besondere Dank der Versammlung richtete sich aber an jene, ohne deren Unterstützung eine Durchführung nicht möglich wäre. Hamm hob diesbezüglich seine Wertschätzung gegenüber Technischem Hilfswerk (THW), Deutschem Roten Kreuz (DRK), Feuerwehr, Polizei, Ordnungsamt, Baubetriebshof und die Firma Schönmackers Umweltdienste hervor. Gut kam auch an, dass Stadtsprecher Christoph Dellmans dafür gesorgt hatte, dass den vielen freiwilligen Helfern beim Bloe-se-Packen der große Sitzungssaal des Rathauses zum späteren gemütlichen Beisammensein zur Verfügung stand.

Als Vorsitzender der Fackelprämierungskommission zog Markus Pricken ein sehr zufriedenstellendes Fazit: „Wir haben hervorragend gelungene Fackeln gesehen“, meinte er. Der Verein schüttet in diesem Jahr 27 045 Euro an Fackelprämien aus. Davon entfallen 6470 Euro auf die Kindertagesstätten. 6080 Euro fließen zur freien Verfügung an die Schulen, die das Geld für soziale Zwecke einsetzen. 14 495 Euro verteilen sich auf alle Klassen, die am Martinszug teilgenommen haben.

Viel Applaus gab es für Mitglieder, die den Verein seit vielen Jahren unterstützen. Für stolze 45-Jährige Treue wurde Viktoria Müllenbusch ausgezeichnet. Seit 40 Jahren sind Ferdi Stoffels und Johannes Bembenneck dabei und Christiane Hamm feierte ihr 25-Jähriges Jubiläum. Genauso lange setzen sich auch Jens Kleinebrecht und Daniel Ingensiep ein. Das engagierte Duo sorgt seither bei den Kleinkinderzügen für die Beleuchtung des Armen Mannes und des St. Martins auf dem Buttermarkt.