1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Jubiläum in St. Hubert: Turnverein feiert 50. mit vielen Gästen und Aktionen

Jubiläum in St. Hubert : Turnverein feiert 50. mit vielen Gästen und Aktionen

Ob im Forum oder beim Mitmach-Fest auf dem Marktplatz — die St. Huberter würdigen ihren TV.

St. Hubert. „Es ist toll, wie Erwachsene auch Spiele ausprobieren und nicht nur die Kinder vorschicken“, sagt die Vorsitzende des Turnvereins St. Hubert, Franziska Lange, als sie sich das bunte Treiben auf dem Marktplatz anschaut. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens präsentiert sich der TV mit einem Aktionstag. Am Sonntagmittag erleben die Besucher ein Mitmach-Fest mit spaßigen Stationen. Teams aus Vereinsmitgliedern und Gästen liefern sich Partien am Tischkicker oder beim Minitischtennis. Kinder auf Pedalos und Stelzen kreuzen den Marktplatz, andere toben auf der Hüpfburg. Ein Hindernisparcours im Miniaturformat gibt einen Vorgeschmack auf das Jugendangebot des Turnvereins — „Le Parkour“.

Jubiläum in St. Hubert: Turnverein feiert 50. mit vielen Gästen und Aktionen
Foto: Lübke, Kurt (kul)

Für Jugendliche ab zwölf Jahren bietet der Turnverein „Le Parkour“ an, eine effiziente Fortbewegung von A nach B, die ihren Ursprung in Frankreich hat. Eigentlich geht es dabei durch die städtische Umgebungen, aber in der Sporthalle wird zunächst geübt. Unter Anleitung von Josué Dominique lernen Interessierte zu Beginn, wie man richtig fällt und sich abrollt. Im „Katzensprung“ geht es über Bänke und Kästen. „Im Moment kommen hauptsächlich Jungs, aber auch zwei Mädchen. Wegen der Verletzungsgefahr haben wir das Mindestalter auf zwölf Jahre festgelegt“, erklärt der Übungsleiter.

Das Rahmenprogramm des Festes aus Spiel, Musik und Informationen zur Sportgemeinschaft wird durch Tanzeinlagen der Vereinsmitglieder ergänzt. Die Kindergarten-Gruppe „Tanzmäuse“ animiert mit ihrer Choreografie Besucher-Kinder zum Mitmachen. Im Laufe des Tages führen Übungsleiter und Mitglieder mehrfach eine einstudierte Tanz-Vorführung als „Flashmob“ auf: Die Musik wird plötzlich lauter und zwei Übungsleiterinnen beginnen, mittig auf dem Platz zu tanzen. Umherstehende Eingeweihte eilen herbei und fügen sich in die Choreografie ein, bis eine ganze Gruppe umringt von Zuschauern sich einheitlich auf dem Marktplatz rhythmisch zur Musik bewegt.

Auch beim ausverkauften Festabend am Freitag im Forum gab es Musik zum Tanzen. Die „Barney Jackson Band“ aus Aschaffenburg sorgte für die passende Musik. Die Moderation hatte Sängerin Sabine Heil übernommen. Zudem wurden Christine Martens und Erika Lemke für ihr langjähriges Mitwirken im Verein geehrt. Die Frauen im Alter von 80 und 78 Jahren sind seit 50 beziehungsweise 49 Jahren als Übungsleiterinnen aktiv und haben die Ehrenmedaille des Niederrheinischen Turnverbands Kempen erhalten. Der stellvertretende Bürgermeister Hans-Peter van der Bloemen hat einen aus der Vereinskasse finanzierten Defibrillator als Geschenk vom Turnverein an die St. Huberter Bürger entgegengenommen. Das medizinische Gerät soll in einer Turnhalle im Ort aufgehängt werden, so wie es Auflagen fordern.

turnverein-sthubert.de