1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Türchen Nummer 1 des Adventskalenders öffnet sich in Oedt

Adventskalender - Wir öffnen Türen : Das Frauenzimmer hat die Hausnummer 1

(tre) Wer die Ladentür am Obertor 1 in Oedt öffnet, der betritt nicht nur das Tabak- und Schreibwarengeschäft Zartingen und die Post, sondern auch das „Frauenzimmer“ von Simone Zartingen. Wer in die beiden hinteren Räume des Ladens geht, findet dort eine große Auswahl schicker Damenmode für jeden Geldbeutel.

„Wir haben bekannte Marken dabei und auch eher unbekannte Labels, die preislich günstiger sind“, sagt Simone Zartingen. Doch egal, in welcher Preisstufe – schön und individuell ist alles. Da gibt es den warmen Pullover genauso wie die ausgefallene Bluse und die modische Jeans. Will man trocken und geschützt durch die nasse Jahreszeit kommen, hilft die funktionale und elegante Outdoorbekleidung einer dänischen Firma samt passender wasserfester Boots. Accessoires wie Schals, Mützen, Gürtel und Taschen fehlen ebenfalls nicht.

Das Tabak- und Schreibwarengeschäft in Oedt besteht bereits seit 1969. Vor acht Jahren kam das „Frauenzimmer“ dazu. „Es war damals eine spontane Idee von mir. Ich wollte es einfach ausprobieren, wie ein wenig Mode in Oedt angenommen werden würde“, erinnert sich Zartingen. Sie startete mit einem Kleiderständer und einem gemischten Sortiment von Jeans, Pullovern sowie Sweatshirts – und war überwältigt von der Nachfrage. Die Oedterinnen kamen und kauften ein.

Im Lauf der Zeit vergrößerte sie den Bereich des „Frauenzimmers“ zweimal. Zartingen setzt unter anderem auf kleine Manufakturen, die Außergewöhnliches anbieten und teilweise sogar nach Kundenwünschen arbeiten, wie die Hutmacherin aus Aachen: Sie macht nicht nur witzige bunte Hüte und Mützen, sondern erfüllt auch individuelle Wünsche. „Meine Kundin sagt mir, was sie möchte, und ich gebe es weiter“, sagt Zartingen.

Auch bei Geschenkartikeln setzt Zartingen auf besondere Manufakturen. Die Angebotspalette reicht von Leinwandkarten mit Sprüchen und Motiven einer niederländischen Manufaktur über handgefertigte Seifen und Weine eines Winzers aus Süddeutschland bis hin zu Leinen- und Baumwolltüchern mit Motiven aus Hamburg.