Tönisberg: Räuber überfallen Postagentur

Die beiden Männer entkamen mit mehreren 100 Euro. Zeugen gesucht.

Tönisberg. Briefmarken waren nicht ihre einzige Beute: Zwei Männer haben am Freitag um 11.55 Uhr einen Schreibwarenladen mit integrierter Postagentur überfallen. Sie entkamen mit mehreren 100 Euro.

Die 61-jährige Angestellte aus St. Hubert war allein im Geschäft, als die beiden maskierten Männer das Ladenlokal an der Bergstraße in Tönisberg betraten. Mindestens einer der beiden war mit einer Faustfeuerwaffe mit auffällig langem Lauf bewaffnet.

Sie zwangen die Angestellte, den Tresor zu öffnen und bedrohten sie mit der Waffe. Aus dem Thekenbereich nahmen die beiden Männer Paket- und Briefmarken mit. Sie flüchteten zu Fuß in Richtung Rheinstraße.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Sie waren zwischen 1,75-1,80 Meter groß und schlank. Sie werden auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. Der bewaffnete Täter hatte helle Augen und war mit einer hellen Jacke mit Reißverschluss und dunkler Hose bekleidet.

Sein Komplize könnte eine längere Regenjacke getragen haben. Beide waren mit einer Gummimaske vermummt. Diese war wie ein natürliches Gesicht mit Nase und Kinn geformt und verdeckte auch die Haare. Die Männer sprachen Deutsch mit rheinischer Färbung.

Hinweise an die Polizei unter Tel.02162/ 3770.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort