1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempen: Thomasstraße: Ampel soll Rückstau verhindern

Kempen : Thomasstraße: Ampel soll Rückstau verhindern

Wegen der Sperrung des Moorenrings kommt es seit Montag zu Problemen auf der Thomasstraße. Nun hat die Stadt reagiert.

Für Kenner der Altstadt dürfte es nicht überraschend sein: Die Sperrung des Moorenrings und die damit verbundene Umleitung über St. Huberter Straße, Am Bahnhof und Thomasstraße hat für einen erheblichen Rückstau im Bereich der Thomasstraße gesorgt. Nach der Sperrung am Montag hat die Stadt Kempen am Mittwoch schnell reagiert und eine sogenannte Bedarfsampel für die Kreuzung Moorenring/Thomasstraße/Burgring an der Post organisiert. Diese wurde am Mittwochvormittag installiert.

„Der Autoverkehr auf der Thomasstraße hat kommend vom Bahnhof und Innenstadt eine permanente Grünphase“, erläutert Stadtsprecher Christoph Dellmans die vorübergehende Verkehrsführung an der Kreuzung. Hierbei müssen Linksabbieger — wie sonst auch — auf den von gegenüberkommenden Verkehr achten. „Fußgänger können nach Drücken eines Bedarfsknopfes den Kreuzungsbereich überqueren. Hierbei schaltet sich dann die Ampel für den Autoverkehr auf Rot und für Fußgänger auf Grün“, so Dellmans. „Der Fußgängerüberweg über den Burgring wird gesperrt, weil sonst die Umlaufzeit für den Autoverkehr zu lang würde.“ Wie berichtet, ist der Moorenring wegen der Großbaustelle Viehmarkt gesperrt. Die Straße soll rund fünf Wochen gesperrt bleiben. tkl