Tennis-Kick in Kempen: Revanche im Blick

Tennis-Kick in Kempen: Revanche im Blick

Casino-Rot-Weiß geht volle Pulle in die „dritte Halbzeit“.

Kempen. Mehr als 35 Jahre hat es gedauert, bis die beiden Kempener Tennisklubs Casino und Rot-Weiß wieder in Freundschaft gegeneinander Fußball spielen. Am Samstag war es auf der roten Asche im Sportzentrum so weit. Nach 90 Minuten stand es zwar 5:1 für Casino.

"Aber das Ergebnis ist sekundär- es war für alle ein tolles Erlebnis", sagt Casino-Sportwart Peter Kother, der das Match organisiert hatte und in der "dritten Halbzeit" auf der Casino-Terrasse auch die Siegerehrung vornahm.

Das Wichtigste: Die rund 150Zuschauer sahen ein faires Spiel, das selbst Referee Kalla Püllmanns Spaß machte. Es gab keine Verletzten, so dass die Tenniskünstler ohne Blessuren in die anstehende Sandplatz-Saison gehen können und Team-Ärztin Bea Nagels (Casino) nicht eingreifen musste.

Und es gab mit Thomas Brünsing einen Torschützen, der drei Mal ins Netz traf. Die anderen Tore für Casino markierten Peter Geuchen und Andre Müllers, für Rot-Weiß schaffte Sophian Khaled den Ehrentreffer.

Bei der Siegerehrung überreichte Peter Kother an die drei Rot-Weißen Heinz Börsch, Dominik Dünwald und Michael Rathmackers einen Casino-Aufkleber: "Den müsst ihr euch aufs Auto kleben." Schallendes Gelächter. Die Revanche steht nun im Frühjahr 2010 an. Bis dahin gehen die Rot-Weißen eifrig ins Fußball-Trainingslager...

Mehr von Westdeutsche Zeitung