Taxi Janssen: 640 Jobs - und eine ungewisse Zukunft

Taxi Janssen: 640 Jobs - und eine ungewisse Zukunft

Ein Erhalt des Unternehmens sei das Ziel, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter - und er sieht gute Chancen. Die Rettung von allen 640 Arbeitsplätzen ist aber noch nicht gesichert.

<

p class="text">

Kempen/Kreis Viersen. Im kriselnden Taxiunternehmen Janssen haben Anwälte aus der Düsseldorfer Kanzlei Kleinschmidt & Partner das Zepter übernommen. Wie exklusiv von der WZ berichtet, befindet sich das Nettetaler Unternehmen mit Niederlassungen in beziehungsweise Geschäftsverbindungen nach Kempen, Grefrath, St. Tönis und Goch (Kreis Kleve) im vorläufigen Insolvenzverfahren. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Axel Kleinschmidt vom Krefelder Amtsgericht bestellt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung