1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Sturmtief Eugen sorgt für Einsätze in Kempen und Tönisvorst

Kempen/Tönisvorst : Sturmtief Eugen sorgt für Einsätze Sturmtief Eugen sorgt für Einsätze

Am Dienstagmorgen kam es ab 4 Uhr zu mehreren Einsätzen der Feuerwehr, Straßen mussten von losem Geäst befreit werden.

(Kar) Seit Dienstagmorgen gilt für den Kreis Viersen eine amtliche Wetterwarnung mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 85 km/h in Böen. Die Gefahrenstellen im Kreis Viersen mehren sich. Bis zum Nachmittag führte das Sturmtief zu zwei Einsätzen der Feuerwehr Tönisvorst. Bereits um 4.17 Uhr wurden die ehrenamtlichen Kräfte zu einem Sturmschaden alarmiert. Im Bereich Kehner Heide/Düsseldorfer Straße waren große Teile eines Baumes abgebrochen und auf die vielbefahrene Straße gestürzt. Lose Äste in der Baumkrone mussten mit einem Teleskopmast entfernt werden, auch die Straße wurde vom Geäst befreit und dann wieder frei gegeben. Ein zweiter Einsatz folgte sofort: Auf der Willicher Straße war ein Baum umgestürzt und blockierte Gehweg und Straße. Mit Motorsägen wurde der Baum zerkleinert und beiseite geräumt. Gegen 6 Uhr war der sturmbedingte Einsatz für die Feuerwehr zunächst beendet. An beiden Einsatzstellen kamen keine Menschen zu Schaden. Auch in Kempen kam es zu Einsätzen: Am Dienstagnachmittag ist die St. Töniser Straße in Kempen zwischen Johannes-Hundt-Straße und An der Kreuzkapelle beidseitig gesperrt. Der Bereich soll vermieden werden. Die Polizei appelliert an die Bürger: „Seien Sie bitte sehr aufmerksam unterwegs.“

(Kar)