Mal was anderes : Störche turteln in Vinkrath

Der Grefrather Hobby-Fotograf Franz Miertz erfreut die Redaktion mit tierisch-schönen Bildern.

Schnäbel klappern, Flügel schlagen, balzen und dazwischen schauen, ob das Nest auch allen Ansprüchen für eine wachsende Storchenfamilie genügt. Die Aktivitäten der langbeinigen Vögel hat der Grefrather Franz Miertz in der Vinkrather Honschaft Vorst gesehen, wo vor vier Jahren ein Nistplatz eingerichtet worden ist. „Und jetzt sind zum ersten mal Störche da“, schreibt Miertz in einer Mail an die WZ und schickte gleich mehrere Fotos mit. „In diesen Zeiten brauchen die Menschen mal etwas Erfreuliches“, beschreibt Miertz begeistert seine fotografischen Eindrücke.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass das Storchenpaar sich am Niederrhein wohlfühlt und in Ruhe die Jungen großziehen kann. Im ländlichen Vinktah unweit der Niers müsste das möglich sein. Und dann vielleicht kommen die Störche im nächsten Jahr nach ihrer Überwinterung in wärmeren Gefilden wieder. Am Niederrhein – so in St. Hubert oder Willich – gibt es immer wieder Storchenpaare, die sich zur Familiengründung niederlassen.

(Lee)