1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

St. Hubert: Ein Tennisdorf spielt jetzt in der Bundesliga

Kendel-Geflüster : St. Hubert: Ein Tennisdorf spielt jetzt in der Bundesliga

Das Team „Herren 30“ des TuS St. Hubert jubelt über einen historischen Aufstieg – außerdem geht’s im Kendel-Geflüster um Kirche und Radfahren.

In Sachen Sport in Kendeldorf wird ja vor allem in der laufenden Wahlkampfphase deshalb diskutiert, weil es an einigen Ecken hapert, was die Sportstätten angeht. Insbesondere die Fußballer beklagen, dass es keine adäquaten Möglichkeiten gibt. Und sportlich machen die Fußballer auch nicht wirklich auf sich aufmerksam. Ganz anders ist die Lage im Tennisdorf St. Hubert. Denn als solches kann man St. Hubert ohne Frage bezeichnen. Neben Daniel Altmaier, der aktuell auf internationalen Plätzen dann und wann für Furore sorgt, die TuS-Tennisabteilung nun offiziell eine Bundesliga-Mannschaft. Das Team der „Herren 30“ ist Regionalligameister geworden und hat den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Das wurde am vergangenen Wochenende auf der Anlage an der Stendener Straße ausgiebig gefeiert.

Ein Sieg nach dem anderen

„Fast schon zufällig trat 2017 die Mannschaft erstmals in seither nahezu unveränderter Aufstellung für den TuS an. Zunächst noch als Versuch angesehen, entwickelte sie sich ständig weiter und erarbeitete sich zunehmende Anerkennung vor Ort und in der Region“, teilt Abteilungsleiter Winand Lange mit. „Unvergessen ist die Saison 2017 mit 45:0-Matchpunkten und nur einem abgegebenen Satz. In den Jahren danach folgten jeweils erste Tabellenplätze und jährliche Aufstiege.“ Und auch in dieser Saison, die wegen der Corona-Pandemie nun recht spät zu Ende gegangen ist, zeigten die Herren eindrucksvolle Leistungen. Ohne Niederlage holte das Team den Titel und freut sich jetzt schon auf die Bundesligastädte: als da wären Köln, Leverkusen oder Hamburg.

Kevin Deden als Topspieler

Verbunden ist der Erfolg der Über-30-Jährigen auch mit dem Namen Kevin Deden, der an Position 1 des Teams spielt. Deden kann durchaus auf eine beachtliche Tennis-Karriere zurückblicken. Die höchste Platzierung in der Weltrangliste ist 398 (August 2009). Vor ein paar Jahren entschloss sich Deden nach Stationen in Solingen, Neuss und Osterath wieder mit seinen Kumpels beim TuS zu spielen. Und so brachten die vergangenen Jahre eine Menge Spaß und Erfolg.  Zum Einsatz kamen in der Aufstiegssaison Kevin Deden, Bart de Gier, Jeroen van der Ven, Alexander Nonnekes, Thomas Mühlinghaus, Bastian Cornelius, Daniel Krölls, Christoph Wolf und Frank Högel.

Termine zur Konfirmation

Schon seit einigen Wochen werden in der katholischen Kirche die im Frühling ausgefallenen Kommunionstermine nachgeholt. Auch in der evangelischen Kirche ist man derzeit dabei, die Corona-bedingten Ausfälle bei der Konfirmation zu kompensieren. Für die Gemeinde St. Hubert-Tönisberg stehen zwei Termine an: am Samstag, 12. September, um 14 Uhr in Tönisberg sowie am Sonntag, 13. September, in der evangelischen Kirche in St. Hubert und am 20. September im Forum. Beginn: jeweils 10.30 Uhr.

Aktion in Sachen Radfahren

„Platz da für die nächste Generation!“ So heißt eine Aktion, die in Deutschland und der Schweiz für bessere Bedingungen für radfahrende Kinder im Straßenverkehr wirbt. Ein Aktionstag war wegen der Corona-Pandemie ausgefallen, wird aber nun nachgeholt. Auch die Radinitiativen in Kempen und St. Hubert beteiligen sich am Wochenende 19./20. September: „Kidical Mass“ soll das Ganze heißen. „In beiden Ortsteilen werden wir mit möglichst vielen Kindern und in Begleitung von Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel usw. eine angemeldete und für Kinder angepasste Strecke durch die Ortsteile machen. Auch die Polizei wird uns begleiten“, teilen die Bürgerinitiativen „Fairer Verkehr in St. Hubert“, „Fahrradstadt Kempen“ und „BIKK“ mit. Am Samstag, 19. September, um 11 Uhr, gibt es in St. Hubert einen Treffpunkt  am Beyertzhof. Ziel wird der Kendelpark sein. Dort wird ein gemeinsames Picknick gemacht, zu dem jede und jeder etwas mitbringt. „Dabei bitte Müll vermeiden“, so die Veranstalter.Am Sonntag, 20. September, beginnt die Aktion in Kempen ebenfalls um 11 Uhr ab Petertum, Peterstraße.