Schon wieder Betrüger am Telefon

In Kempen gaben sich Unbekannte als Polizisten aus.

Kempen. In Kempen haben sich am Mittwoch erneut Trickdiebe bei Telefonanrufen als Polizisten ausgegeben. Die Polizei teilt mit, dass sich acht Senioren aus dem Vorwahlbereich „02152“ bei der Behörde gemeldet hätten. Ab dem späten Vormittag seien die Leute von einem Anrufer mit der im Display angezeigten Nummer „021521110“ angerufen worden. „Bis jetzt ist keiner der Melder auf den Trick hereingefallen, mit dem falsche Polizeibeamte versuchen, an die Wertsachen ihrer ausgewählten Opfer zu gelangen. Die wachsamen Senioren riefen vielmehr die richtige Polizei an und erstatteten Strafanzeige“, so die Polizei am Mittwochnachmittag.

Damit die Betrüger auch bei weiteren Anrufen erfolglos bleiben, warnt die Polizei einmal mehr vor den kriminellen Anrufern: „Die Polizei ruft nicht unter der 110 an. Die Polizei wird Sie niemals am Telefon nach Wertsachen fragen. Wenn Sie einen derartigen Anruf erhalten, geben Sie keine Auskunft. Legen Sie auf und rufen Sie sofort bei der richtigen Polizei unter 110 oder 02162/377-0 an. Bitte warnen Sie als Angehöriger Ihre älteren Verwandten vor diesem Trick!“

Nach Angaben der Polizei häufen sich die Vorfälle mit Trickbetrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben. Die Täter scheinen sich der Reihe nach durch Städte und Gemeinden zu telefonieren. Für Kempen meldete die Polizei zuletzt am 12. März eine Häufung entsprechender Anrufe. Red