1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Sarah und Ella Bächle begeistern beim Frühlingsfest in Kempen

Kempener Laufsteg : Mutter und Tochter als Models

Zum Frühlingsfest sorgte „Mine Sports“ aus Krefeld wieder für tolle Shows. Auch Sarah und Ella Bächle waren als Models dabei.

Seit dem ersten Frühlingsfest des Kempener Werberings 2017 sorgt die professionelle Tanztruppe von Mine Sports Krefeld für eine unterhaltsame Moden- und Produktshow. An diesem Wochenende waren zum ersten Mal auch zwei Kempenerinnen mit von der Partie: Ella und Sarah Bächle.

„Letztes Jahr hat Ella die Tanzshow von Mine Sports beim Frühlingsfest gesehen und war so begeistert, dass sie das auch gerne lernen wollte“, erzählt Sarah Bächle. Kein Wunder. Besonders die Hip-Hop-Tänzer begeisterten das Kempener Publikum. Also fuhr sie mit ihrer Tochter zum Training nach Krefeld, wo sie seither zweimal in der Woche bei Mine Berdermann Tanzen lernt.

Fünf Choreografen
arbeiten an der Show

Seit mehr als zehn Jahren betreibt Mine Berdermann das Studio „Mine-Sports“ und hat sich nicht nur durch das Mode-Event „Krefeld Pur“ einen Namen gemacht. Auch bei Welt- und Europameisterschaften räumen ihre Schüler immer wieder Titel ab. Allen voran ihr Sohn Can, der vor einigen Jahren bei der Hip-Hop-Weltmeisterschaft den Junioren-Titel holte.

Sie trainiert unter anderem die Kleinsten. Schon mit drei Jahren kommen die ersten Tanzschüler zu ihr. „Zuerst lernen die Kinder die Basisschritte, auf denen nachher alle Tänze aufbauen, dazu Takt, Rhythmus, Gleichgewicht, Körperspannung und das Merken von Choreografien“, erklärt die Trainerin. Die Freude, die ihr die Arbeit mit den Kindern macht, wurde auch auf der Bühne auf dem Buttermarkt am Wochenende deutlich.

Die Show zum Frühlingsfest ist für Mine Berdermann etwas Besonderes. Modenschauen gibt es viele. Aber Brillen, Schmuck und Küchenmaschinen zu „vertanzen“ – das ist schon mal etwas anderes. Fünf Choreografen erarbeiten die 19 Shows, in denen die Produkte, die man in Kempener Geschäften kaufen kann, vorgestellt werden. Rund 70 Models stehen dafür auf der Bühne. Wochenlang wird dafür engagiert geprobt.

Auch Sarah und Ella Bächle haben einige Wochenenden mit dem Training verbracht. Für Mutter und Tochter war die Premiere auf dem Laufsteg sehr aufregend – und durchaus auch anstrengend. Viel Stehen, viel Warten. Viermal zeigten sie am Samstag und Sonntag die Show, die mit Tanz jeweils  eineinhalb Stunden dauerten. Zwischen den einzelnen Einsätzen war schnelles Umziehen gefragt. Sarah Bächle präsentierte zusammen mit fünf anderen Models, darunter auch drei andere Mütter von kleinen Tanzschülern, Mode aus den Kempener Geschäften Bernd Lübbenjans, Five Lifestyle und Gerry Weber, dazu Taschen von Taschen Tick. Teils konnten die Models die Stücke selbst mit aussuchen.

Ella ging für den Kindermodeladen Radieschen auf den Laufsteg. Außerdem zeigte sich im Anschluss an die Modenschau ihre Tanzfähigkeiten. Zusammen mit den Großen auf der Bühne zu stehen und zu tanzen, fand Ella besonders toll. Und beim Freestylen zeigte sie, dass sie sich von den Profis schon einiges abgeguckt hat.

Tanzlehrerin Mine Berdermann ist von der fünfjährigen Kempenerin sehr begeistert. Zuerst sei sie etwas schüchtern gewesen, mittlerweile aber begeistert bei der Sache. Ella tanzt schon in der Leistungsgruppe mit und wird bald auch bei den ersten Meisterschaften antreten. „Tanzrausch statt Vollrausch“ ist das Motto und Titel eines Hip-Hop-Turniers, das in der kommenden Woche in Düsseldorf stattfindet. Und wenig später stehen dann die Westdeutschen Meisterschaften auf dem Programm. Das Ziel der Trainerin ist dabei, die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaft zu schaffen.