Bildung im Kreis Viersen „Die besten Stunden der Woche“

Serie | Kempen · Am Rhein-Maas-Berufskolleg in Kempen steht „Glück“ auf dem Stundenplan. Der Unterricht soll angehenden Erziehern helfen, besser mit Druck und Stress klarzukommen. Für die Schülerinnen „die besten Stunden der Woche“.

Silke Trenk unterrichtet am Rhein-Maas-Berufskolleg in Kempen Glück. Angehende Erzieher haben das Fach im dritten Ausbildungsjahr.

Silke Trenk unterrichtet am Rhein-Maas-Berufskolleg in Kempen Glück. Angehende Erzieher haben das Fach im dritten Ausbildungsjahr.

Foto: Norbert Prümen

(biro) Mathe, Bio, Englisch kennt man als Schulfächer. Aber Glück? Am Rhein-Maas-Berufskolleg steht seit einem Jahr „Glück“ auf dem Stundenplan für angehende Erzieher. Der Unterricht im dritten Ausbildungsjahr soll den Schülern der Fachschule für Sozialpädagogik helfen, besser mit Stress und Druck klarzukommen. Resilienz nennen Psychologen die Fähigkeit, auch mit Niederlagen oder persönlichen Schicksalsschlägen umgehen zu können. „Wenn man in diesem Job gut zurechtkommen will, muss man eine innere Stärke haben“, sagt Silke Trenk, die am Rhein-Maas-Berufskolleg Glück unterrichtet. Diese innere Stärke helfe den Erziehern im Umgang mit den Eltern, aber auch im Umgang mit den Kindern. Nicht zuletzt durch Corona sei die Situation in vielen Familien schwieriger geworden, so Trenk. Das stellten Erzieher in ihrem Berufsalltag immer wieder fest.