Rauchentwicklung im leerstehenden Kempener Sporthotel

Kempen : Sporthotel: Einbrecher lösen Feuerwehreinsatz aus

Zwei Löschzüge rückten am Mittwochnachmittag zur leerstehenden Immobilie am Schmeddersweg aus.

Ein zunächst spektakulär anmutender Einsatz der Feuerwehr fand am Mittwoch gegen 16.15 Uhr ein kurioses Ende. Die Löschzüge Schmalbroich und Kempen wurden um 15.53 Uhr zum leerstehenden Sporthotel am Schmeddersweg gerufen. Ein Anwohner hatte im Bereich der früheren Diskothek eine Rauchentwicklung festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Das bestätigte Feuerwehrsprecher Johannes Dicks gegenüber der WZ.

Vor Ort konnte die Feuerwehr jedoch einen Brand ausschließen. Im Bereich der Diskothek bemerkten die Wehrleute jedoch, dass mehrere Türen aufgebrochen worden waren. Deshalb wurde die Polizei wegen eines mutmaßlichen Einbruchs verständigt. Das bestätigte wiederum die Leitstelle der Polizei. In Kreisen der Feuerwehr vermutet man, dass die Rauchentwicklung deshalb entstanden sei, weil die mutmaßlichen Einbrecher möglicherweise mit Feuerlöschern hantiert hatten. Dies wiederum konnte die Polizei am Mittwochnachmittag nicht bestätigen. Eine Gefahr bestand jedenfalls nicht, so dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr gegen 16.30 Uhr wieder abrücken konnten.

Sporthotel und Diskothek stehen seit Ende 2017 leer. Eigentümer der Immobilie ist die Familie Altinok aus Duisburg. Lediglich die Tennishalle ist noch in Betrieb. In der Köhlerhalle sind die Kempener Tennisvereine Mieter. Die Zukunft des Geländes ist ungewiss. Eine Hotel-Nutzung kommt wohl nicht mehr infrage, zumal in unmittelbarer Nähe, auf dem Gelände des Aqua-Sol, ein neues Hotel gebaut werden soll.

(tkl)