Protest - Solidarität mit Xiaobo

Protest - Solidarität mit Xiaobo

Rund 100 Kempener bei Demo in Berlin.

Kempen. Schüler des Berufskollegs Kempen zeigen Solidarität mit Liu Xiaobo. Der chinesische Schriftsteller, der in seiner Heimat inhaftiert ist, erhält am Freitag in Oslo den Friedensnobelpreis. Die rund 100 Schüler und Pfarrer Roland Kühne werden parallel zur Vergabe ab 11.30 Uhr vor der chinesischen Botschaft in Berlin protestieren.

Die Demonstranten bauen eine Gefängniszelle auf und verlesen die Menschenrechte sowie Texte Xiaobos. Zudem wollen sie eine Resolution an den chinesischen Botschafter übergeben. "Wir lassen Xiaobos Stimme nicht verstummen, sondern lassen sie aus einer Gefängniszelle rüber zur Botschaft schallen", sagt Kühne.

Mehr von Westdeutsche Zeitung