Ermittlungen gehen weiter Polizei veröffentlich erste Erkenntnisse zum Flugunfall in Grefrath

Grefrath · Die Ermittlungen der Polizei haben erste Erkenntnisse zum Flugzeugunfall in Grefrath ergeben. Ein 67-jähriger Mann war dabei schwer verletzt worden.

 Feuerwehr und Polizei sperrten den Bereich um die Unfallstelle ab.

Feuerwehr und Polizei sperrten den Bereich um die Unfallstelle ab.

Foto: dpa/David Young

Nach Polizei-Angaben vom Donnerstag gehen die Ermittler aufgrund von Zeugenaussagen davon aus, dass sich der Pilot des Sportflugzeugs JAK 55 im Landeanflug auf den Flugplatz Grefrath-Niershorst befunden habe, als er sich zur Sicherheitslandung auf einem Kartoffelacker entschloss. Das Flugzeug setzte demnach auf, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 67 Jahre alte Pilot war dabei schwer verletzt worden.

Die Gründe für die vermutete Sicherheitslandung seien Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Pilot habe bislang noch nicht vernommen werden können.

Es deute alles darauf hin, dass er die für eine Sicherheitslandung erforderlichen Vorbereitungsmaßnahmen eingeleitet habe.

Rettungseinsatz: Sportflugzeug stürzt auf Feld in Grefrath
9 Bilder

Sportflugzeug stürzt auf Feld in Grefrath

9 Bilder
Foto: Günter Jungmann
(dpa/red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort