1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Opus Klassik für Konstantin Reinfeld aus Kempen

Kultur : Opus Klassik für Konstantin Reinfeld aus Kempen

Kempener wurde als Mundharmonika- Nachwuchskünstler gewürdigt.

Konstantin Reinfeld kann sich freuen: Er erhält einen Opus Klassik 2019 in der Kategorie Nachwuchskünstler. Der Mundharmonikaspieler aus Kempen war in drei Kategorien – gemeinsam mit seinem Pianisten Benyamin Nuss – nominiert worden (die WZ berichtete). Der Opus Klassik ist seit 2018 der Nachfolgepreis des Echo Klassik und gilt als deutscher Grammy.

 Die Gewinner in den 24 Kategorien des Opus Klassik gab der Verein zur Förderung der Klassischen Musik jetzt bei einer Pressekonferenz im Konzerthaus Berlin bekannt. Die Preisverleihung findet dann am 13. Oktober in Berlin statt und wird vom ZDF um 22.15 Uhr ausgestrahlt. Der 23-jährige Reinfeld befindet sich mit seiner Auszeichnung in guter Gesellschaft. Unter den Gewinnern sind Namen wie der Cellistin Sol Gabetta, die als Instrumentalistin des Jahres gewürdigt wird. Sie ist dem Kempener Publikum nicht unbekannt, hatte sie doch vor einigen Jahren einen Auftritt in der Paterskirche.  Auch Pianist Lang Lang gehört zu den Preisträgern. Sein Musikvideo  zu „Für Elise“ wird mit dem erstmals vergebenen Opus Klassik für den „Videoclip des Jahres“ ausgezeichnet.

Reinfeld hatte sich das Mundharmonikaspielen selbst beigebracht, nachdem er mit 13 Jahren im Fernsehen bei der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ Michael Hirte mit diesem Instrument gehört hatte. Mittlerweile spielt Reinfeld bei Events auf der ganzen Welt – zuerst nur in der Sparte Jazz aber seit zwei Jahren widmet sich der Kempener auch vermehrt der Klassik.