Odilo Heitzig führt nun Kempens FDP

Der St. Huberter folgt auf Felix Grams. Neu im Vorstand ist der 2. stellvertretende Vorsitzende, Mathias Ingenhoven.

Kempen/St. Hubert. Für Felix Grams, der gerade im Bereich der Sozialwissenschaften seinen Master gemacht hat, ist jetzt die Zeit der Berufsfindung gekommen. Um dies mit ganzer Kraft zu tun, kandidierte der 26-Jährige als Vorsitzender der FDP Kempen nicht mehr. Einer seiner Stellvertreter übernahm jetzt den Taktstock: Odilo Heitzig, 39 Jahre alt und selbstständiger Unternehmensberater aus St. Hubert.

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres hatte Felix Grams den Vorstand darüber in Kenntnis gesetzt, dass er nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung stehe: „Nach acht Jahren im Vorstand der FDP Kempen werde ich einige Doppelfunktionen abgeben und mich auf meine Aufgabe als Sprecher des FDP-Bezirksverbandes Niederrhein konzentrieren.“

Es war ein ruhiger Stadtparteitag in den „Poststuben“ in St. Hubert. In seinem Rechenschaftsbericht blickte Grams auf zwei erfolgreiche Geschäftsjahre zurück. Herausragend sei natürlich das Zweitstimmenergebnis von 17,5 Prozent, das die Liberalen in Kempen bei der Bundestagswahl erreicht hatten. Auch mit Blick auf die Zahl der Mitglieder gehe es aufwärts: Derzeit gehören 47 FDP-Mitglieder dem Stadtverband an; vor etwa einem Jahr waren es 40.

„Wir werden das Rad nicht neu erfinden, sondern weiter aktiv bleiben, die Fraktion unterstützen und würden uns natürlich über mehr Mitglieder freuen“, sagte Odilo Heitzig, der bereits seit über sechs Jahren im Vorstand mitmacht. Ein Schwerpunkt der Arbeit werde die Bildungspolitik sein. In diesem Zusammenhang erinnerte Felix Grams an wichtige anstehende Schulsanierungen, so beispielsweise in der Aula des Luise-von-Duesberg-Gymnasiums in Kempen.

Erwartungsgemäß wurde Jörg Boves als stellvertretender Parteivorsitzender wiedergewählt, außerdem die langjährige Schatzmeisterin, Sandra Boves. Neu ist der 2. stellvertretende Vorsitzende, Mathias Ingenhoven.