Noch mal ein schönes Heim für Sam

Der zwölfjährige Schäferhund braucht einen neuen Besitzer.

Krefeld. Sam muss man einfach gern haben: Mit strahlendem Hundelachen begrüßt er seinen Besuch. Seine Fröhlichkeit steckt an. Seine nussbraunen Augen erzählen, wie optimistisch Sam im Leben steht. Dabei hat er es die vergangenen Wochen nicht einfach gehabt. Seit März befindet er sich nach einer Sicherstellung im Krefelder Tierheim, sein Vorbesitzer konnte ihn nicht mehr halten. Eine Tragödie für einen alten Hund, der jetzt einen Menschen braucht, der ihm noch einmal ein schönes Zuhause geben soll.

Tier der Woche

Auf die Frage, welche Eigenschaften Tierpfleger Timo Roloff dem Schäferhund Sam zuordnen würde, antwortet er prompt: „Total aufgeschlossen und verschmust.“ Er kann auch an Hundeanfänger vermittelt werden, dennoch sollten sie „standfest“ sein und gut zu Fuß, da der zwölfjährige Sam doch noch Temperament und auch Größe mitbringt.

Ein Haus mit Garten wäre ideal. Aber eine große Wohnung — ebenerdig — wäre auch in Ordnung. „Wichtig ist, dass Sam jemanden findet, der sich gerne mit ihm beschäftigt und auch für ihn da ist.“ Der Schäferhund sollte Einzeltier im neuen Haushalt sein, um möglichst viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Er gilt als umgänglich und ausgeglichen, obwohl er manchmal andere Rüden nicht besonders mag.

Sam reichen kleine Einheiten von Spaziergängen, er ist trotz altersbedingten „Zipperlein“ gut unterwegs. Bis auf die Tatsache, dass man Sam ein unterstützendes Mittel für die Gelenke ins Futter geben könnte, benötigt er keine Medikamente. Verfüttert wird derzeit eine Proteinquelle für ernährungssensible Hunde.

Sein angenehmes Verhalten im Tierheim Krefeld deutet darauf hin, dass er gut sozialisiert ist. Aufgrund seines Charakters wäre er sicher gefragt und schon längst vermittelt. Doch Größe und Alter haben bisher Hundefreunde abgehalten, ihm ein Zuhause zu geben.

„So ein toller Hund muss doch jemanden begeistern“, sagt Timo Roloff.

Wer sich für den Schäferhund interessiert, kann sich im Tierheim Krefeld melden: Tel. 02151/562 137. blum

www.tierheim-krefeld.de