1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Neuer Verein bringt Zug auf die Straße

Neuer Verein bringt Zug auf die Straße

Die „KG Oedt-Mülhausen“ hat sich formiert, an der Spitze steht Werner Prokriefke. Das organisierte Treiben am Nelkensamstag im kommenden Jahr scheint damit gesichert.

Oedt. Das Wichtigste zuerst: „Im kommenden Jahr, am 2. März, findet wieder ein Nelkensamstagzug in Oedt statt.“ Diese frohe Botschaft für alle Narren verkündete Christian Karpenkiel nach dem zweiten Treffen zur Gründung eine neuen Karnevalsvereins am Mittwochabend. Dieser Verein wird den Zug organisieren. „Wir haben mehr als 25 Mitglieder zusammen und haben es geschafft, einen Vorstand zu bilden“, so Karpenkiel zufrieden.

Neuer Verein bringt Zug auf die Straße
Foto: Kurt Lübke

Christian Karpenkiel, Initiator des Vereins

Der Pächter der Albert-Mooren-Halle selbst gehört dem Führungsgremium nach eigenem Wunsch zwar nicht an, gilt aber, ebenso wie Marc Eichberg (Borussia Oedt), als Initiator des Vereins, der am 18. April offiziell in der Albert-Mooren-Halle gegründet werden soll (siehe Info-Kasten).

Vorsitzender der „KG Oedt-Mülhausen 2018“, so der Name, ist Werner Prokriefke, der auch die Straßengemeinschaft Schluff leitet. Ihm zur Seite steht als Vize Jutta van Beesel. Fürs Kassieren sind Peter Windhausen und Denise Blum verantwortlich, der Schriftführer heißt Stefan Albrecht. „Für sie und uns alle ist es Neuland“, betont Christian Karpenkiel. „Wir haben keine karnevalistische Vereinserfahrung.“

In den kommenden Tagen soll eine Satzung erarbeitet werden, angestrebt wird ein eingetragener Verein (e.V.). Beitreten können sowohl Geschäfts- als auch Privatleute. Auch hofft man auf die Unterstützung bereits bestehender Gruppierungen vor Ort.

Laut Karpenkiel sind zwei Euro pro Mitglied (aktiv wie passiv) vorgesehen, also 24 Euro im Jahr. „Jeder Euro zählt“, so der Hallen-Pächter, der von schätzungsweise 8000 Euro Kosten pro Nelkensamstagszug ausgeht. Alle zwei Jahre sind die „Oedt-Mülhausener“ dran, die sich mit dem Vinkrather Kinderkarnevalsverein bei der Organisation abwechseln wollen.

Die Verantwortlichen des neuen Vereins hoffen nun auf weitere Eintritte. „Ich gehe davon aus, dass die Zahl der Mitglieder in der nächsten Zeit kontinuierlich auf bis zu 60 ansteigt“, meint Karpenkiel. Auch Spenden sind gerne gesehen, um das Projekt Umzug im kommenden Jahr zu stemmen.

Nach sechs Jahren hatte Werner Hörschkes, der mit Unterstützung der Interessengemeinschaft Oedt & Mülhausen die Organisation des Nelkensamstagszuges gestemmt hatte, die Aufgabe abgegeben. Für 2018 hatten sich — obgleich es zunächst anders ausgesehen hatte — letztlich keine Nachfolger gefunden.