Neuer König und schönste Stimme

Drei Tage lang haben die Schützen gefeiert. Karl-Heinz Schmitz führt nun das Regiment. Neu war ein Sing-Contest.

Voesch. Die Augen von Bezirksbundesmeister Uli Loyen strahlten am späten Samstagabend: Er genoss ein Schützenfest, das nicht nur nach seinem Geschmack, sondern auch dem der vielen Besucher war. Auf Grund des beispielhaften Einsatzes der „Männ“ aus Voesch (Antoniusschützen) gab es von Freitag bis Sonntag im Festzelt am Bürgerhaus ein dreitägiges Fest mit Musik, Gesang, Public Viewing, einer Hitparade und einem Vogelschuss, der bis zum Schluss spannend war.

Neuer König und schönste Stimme
Foto: Prümen

Der Bezirksverband Kempen hatte sich am an der Gaststätte „Zum grünen Zweig“ versammelt, um mit Fahnen und Musik zum Schießplatz am Bürgerhaus zu marschieren, wo am Samstag gleich drei neue Majestäten ermittelt wurden: Bezirkskönig, -prinzessin und die -schülerprinzessin.

Vier Bruderschaften im Bezirk Kempen haben derzeit keinen König. Ein Nachfolger wurde jetzt für den bisherigen Bezirkskönig Toni I. (Schäfer) aus Voesch gefunden. Bei Wettkampfbeginn war sogleich klar, dass alle Regenten „draufhielten“ und den Titel wollten. Der 168. Schuss um 18.30 Uhr bescherte dann Karl-Heinz Schmitz (57) von der Strümpschen Benediktusschützenbruderschaft den Titel des Bezirkskönigs. Die Freude bei den Schützen aus Schmalbroich-Wall war riesengroß, denn letztmalig war im Jahr 1994 ein Mitglied der Bruderschaft Bezirkskönig — Schmitz Bruder Herbert. Die Minister sind Josef Langels und Karl-Heinz Heenen.

Vom Festplatz am Bürgerhaus zogen die Schützen mit Fahnen und unter musikalischer Begleitung des Trommler- und Pfeifercorps Schmalbroich zum Voescher Ehrenmal. Dort fand die Standartenübergabe statt. Nach der Rückkehr zum Festplatz ging es ins Zelt, wo die Frauen der Schützen bereits in Abendkleidung warteten. Im Laufe des Balls fand die Proklamation des neuen Bezirkskönigs durch Uli Loyen statt, der Pokal und Ehrenurkunde überreichte.

Die neuen Nachwuchsregenten kommen beide von der Hüskes-Krone-Bruderschaft. Es sind die 14-jährige Franziska Platen, die Bezirksschülerprinzessin wurde, und die 18-jährige Carina Tomson, die neue Bezirksprinzessin ist.

Bereits am Freitag wurde der Niederrhein-Star gesucht. Fünf Sängerinnen und ein Sänger waren angetreten. Vanessa Breining (26) aus Kempen entschied den Wettbewerb für sich. Sie bestand mit dem Whitney-Houston-Song „I have nothing“ vor der Jury. Diese bestand aus dem Komponisten und Textdichter Toni Peeters aus Krefeld, Internet-Radiobetreiber Helmut Schmitz und Werner Kutscher, der früher die Musikkneipe Stradivari in Kempen betrieben hat. Für Siegerin Vanessa gab es einen Pokal und 500 Euro.

Nach der langen Schützennacht am Samstag wurde am Sonntag weitergefeiert. Der Tag stand ganz im Zeichen der Familie mit Hüpfburg, Torwand- und Laserschießen. Der Voescher Triathlon war extra für Kinder ausgeschrieben worden. Ermittelt wurde weiter der Voescher Bierkönig. Den Titel erhielt in diesem Jahr eine Frau, Lisa Fink aus Krefeld.

Voller Hoffnung machten es sich die Fußballfans unter den Schützen am Ende des Festes beim Public Viewing gemütlich, um das WM-Spiel zwischen Deutschland und Mexiko zu sehen. Das war die einzige große Enttäuschung an diesem Wochenende in Voesch.